Der Schein trügt: Mautern könnte trotz Unserie die Klasse halten

In der jüngeren Vergangenheit war der SV Union Mautern permanent damit aufgefallen, zwischen zwei Spielklassen gewechselt zu sein. Zu Beginn der 2000-er-Jahre schafft man es, sich in der 1. Klasse Mur/Mürz B zu kontinuierlich zu steigern. Was dann darin gipfelt, dass man im Juni 2007, zusammen mit dem jetzigen Landesligisten St. Michael, den Sprung rauf in die Gebietsliga Mürz, bewerkstelligt. Was folgt sind fünf mittelprächtige Jahre in dieser Liga, in der andere Mannschaften tonangebend sind. So findet man sich ab dem Sommer 2012 in der untersten Spielklasse wieder. Dort steht dann, ein Jahr legt man dazwischen eine Spielpause ein, Konsolidierung auf der Tagesordnung. In der vierten Saison kann man dann in Mautern den Lohn der Bemühungen ernten. Über den Weg der Relegation schafft man es ab der Spielzeit 17/18 wiederum Bestandteil der GLMÜ zu sein. Nun zeigt man sich wesentlich besser vorbereitet. In den ersten drei Jahren bringt man es zuwege, durchwegs gute einstellige Plätze zu verbuchen. Aber zuletzt im Herbst läuft wenig bis gar nichts zusammen. So gelingt es der Truppe von Trainer Ernst Lercher, aus 10 Spielen, lediglich 4 Punkte gutzuschreiben. Aber trotz der mageren Ausbeute könnte das keine Konsequenzen nach sich ziehen. Eben dann, wenn im Frühjahr coronabedingt, nur mehr die noch offen Hinrundenspiele zur Austragung gelangen.

 

SVU MAUTERN:

Tabellenplatz: 12. Gebietsliga Mürz

Heimtabelle: 12.

Auswärtstabelle: 10.

längste Serie ohne Sieg: 7 Spiele

höchster Sieg: 4:3 bei St. Michael II (3. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 1 Spiel

höchste Niederlage: 0:4 in Turnau (7. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,0

bekommene Tore/Heim: 3,0

geschossene Tore/Auswärts: 1,3

bekommene Tore/Auswärts: 3,0

erfolgreichster Torschütze: Andreas Berger (7)

Spiele zu Null: 0

Fairplaybewerb: 11.

Mautern

(Trotz der bislang dürftigen Saison-Darbietung könnte der SVU Mautern mit einem blauen Auge davonkommen)

 

SPIELER-WORDRAP MIT CHRISTOPH FEIEL:

Mein bisheriges Karriere-Highlight: Teilnahme beim Nike Cup in Manchester

Bei welchem Fußballspiel wäre ich gerne dabei gewesen: Liverpool vs Barcelona 7.5.2019

Erfolg bedeutet für mich:  das Ziel von harter Arbeit

Mein Lieblingsessen: Wiener Schnitzel

Salzburg oder Rapid: keiner

Sturm, Hartberg oder GAK: Sturm

Konsole oder Brettspiele: beides

Als Fan drücke ich die Daumen für: Borussia Dortmund

Der Held in meiner Kindheit: David Beckham

Worauf ich nicht verzichten kann: Fußball

Bester Spieler mit dem ich gekickt habe: David Alaba

Hast du ein fußballerisches Vorbild: da ich jetzt Trainer bin Jürgen Klopp

Worauf bist du besonders stolz: meine Kinder

Dieser Person würde ich gerne einen ausgeben: Jennifer Lawrence

Ligaportal.at: Sehr gut

Ein absolutes No-Go ist: coronabedingte Fußballpause ( leider notwendig)

Was ganz oben auf meiner To-do-Liste steht: Trainerausbildung

In der Kabine sitze ich neben: ich stehe meistens

Der Womanizer in der Mannschaft: Patrick Hubner

Der Stylingexperte in der Mannschaft: Fabio Hofmann

Was ich noch loswerden möchte: hoffe dass Fußball bald wieder erlaubt ist! 

 

Photocredit: SVU Mautern

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?