Mangelnde Chancenauswertung – Naintsch kommt über ein Unentschieden gegen Hofkirchen nicht hinaus!

Am Samstagnachmittag kam es in der 22. Runde der Gebietsliga Ost zum Duell des USV RB Gaugl Kern Hofkirchen und dem SU G1-Personal Schotterwerk Christandl Naintsch. Am vergangenen Wochenende drehten die Hofkirchner die Begegnung gegen Buch/St. Magdalena nach 2:0-Rückstand und einem Mann weniger noch und konnten einen Punkt einfahren, während die Naintscher zu Hause Pinggau-Friedberg mit 2:4 unterlagen. Diesmal machten es die Naintscher besser und konnten einen Punkt aus Hofkirchen mitnehmen.

Früher Führungstreffer der Gäste

Die Gäste sind von Beginn an besser im Spiel und gehen nach bereits vier Minuten durch Tödling in Führung. Redolfi bekommt im Halbfeld die Kugel und bedient Tödling mit einer Flanke, der per Kopf zur Stelle ist und zum 1:0 einnickt. Das Tor beflügelt die Naintscher, die in Folge munter drauflosspielen und sich Chancen im Minutentackt erspielen. Nach etwas mehr als 20 Minuten kommt Redolfi aus rund 20 Metern frei zum Abschluss, aber Torhüter Dunst ist zur Stelle und bewahrt die Hausherren vor dem nächsten Treffer. Die Hofkirchner hingegen können kaum für Entlastung sorgen und sind mehr oder weniger mit dem Verteidigen beschäftigt. Immer wieder kommen die Gäste gefährlich vors Tor der Hofkirchner, aber können ihre Chancen nicht nutzen und so steht es zur Halbzeit 0:1.

Smok erzielt den späten Ausgleich

In der zweiten Halbzeit geht es ähnlich weiter wie im ersten Durchgang. Die Naintscher drücken auf den nächsten Treffer aber scheitern zumeist an Keeper Dunst, der seine Mannschaft mit einer starken Leistung im Spiel hält. So verläuft die Begegnung bis zur 83. Minute als sich Torhüter Mauerhofer, der bislang eine tadellose Partie spielte, nach einer Flanke der Hofkirchner verschätzt. Ivan Smok kommt vor Mauerhofer und trifft per Kopf zum Ausgleich. Danach drücken die Naintscher auf die erneute Führung. Mario Kreimer bekommt in der 89. Minute an der Strafraumgrenze den Ball, zögert keine Sekunde, schließt sofort ab, aber verpasst das Tor nur knapp. Kurze Zeit später sind es wiederum die Naintscher, die die Chance auf die Führung haben. Daniel Raith kommt frei zum Abschluss und schiebt den Ball abermals nur wenige Zentimeter am Kasten der Hausherren vorbei. So bleibt es beim 1:1-Endstand.

Ewald Gugatschka (Trainer Naintsch): "Wir haben über 90. Minuten das Spiel dominiert, sind zu vielen Chancen gekommen, die wir leider nicht nutzen konnten. Mit der Entwicklung der Mannschaft bin ich jedoch sehr zufrieden. Wir schauen nach vorne und konzentrieren uns schon auf das Derby am Samstag gegen Floing."

von Fabian Lechmann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten