Festenburg entführt nach Rückstand drei Punkte aus St. Kathrein

USV St. Kathrein/Off.
SV Festenburg

Am Sonntag traf in der 15. Runde der Gebietsliga Ost der Tabellendreizehnte USV RB Disco Granitzer St. Kathrein/Off. vor heimischem Publikum auf den Tabellenzehnten SV Union Festenburg. USV RB Disco Granitzer St. Kathrein/Off. verlor in Runde 14 mit 1:2 gegen SU G1-Personal Schotterwerk Christandl Naintsch, während SV Union Festenburg 2:4 gegen USK Puch bei Weiz verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Union Festenburg mit 3:2 das bessere Ende für sich. Auch dieses Mal jubelten wieder die Festenburger. Das Spiel endete 3:1, nachdem die Kathreiner bereits mit 1:0 in Führung lagen. 


Lukas Kreimer stellt auf 1:0

Die Partie beginnt verhalten und es dauert eine Weile, bis die beiden Mannschaften ins Spiel finden. Die Kathreiner sind das bessere Team, können aber nicht wirklich für Gefahr sorgen. Dann zappelt das Leder aber doch im Tor. In Minute 23 fasst sich Lukas Kreimer ein Herz und verwertet nach schönem Lochpass von Florian Wagner überlegt zum 1:0. Mit der Führung im Rücken wollen die Kathreiner weitermachen, was aber nicht gelingt. Das Spiel verliert dann wieder an Tempo. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Festenburg dreht die Partie

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Blitzstart der Festenburger: Thomas Inschlag setzt sich im Strafraum durch und schiebt den Ball über die Linie. Damit ist wieder alles offen, doch es kommt noch dicker aus Sicht von St, Kathrein: Inschlag von rechts mit einem schönen Schuss ins lange Eck. Und es sollte noch schlimmer kommen, denn Festenburg legt nach. Gergoe Sipos setzt sich nach einem hohen Ball im Strafraum durch und verwertet akrobatisch mit einem Heber über den Tormann. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Im Anschluss daran sorgt der Spielleiter in der 88 Minute für mächtig Farbe im Spiel - Rot für Davor Klapka. Thomas Inschlag, der sich in diesem Spiel bereits feiern lassen durfte, sieht nach 88 Minuten den gelben Karton. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Festenburg darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Stephan Pessl (Spieler St. Kathrein): "Nach einer soliden ersten Halbzeit sind wir nach der Pause leider stark abgefallen. Es kann jetzt keine Ausreden mehr geben, wir müssen ab sofort Leistung zeigen und zwar über volle 90 Minuten."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten