Vereinsbetreuer werden

Tabellenführung adé: Sinabelkirchen patzt gegen Unterlamm

SV Sinabelkirchen
USV Unterlamm

SV Rosenberger Installationen Sinabelkirchen verlor gegen USV Raika Unterlamm nicht nur das Spiel mit 0:2, sondern auch die Tabellenführung. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich USV Unterlamm beugen mussten. Das Hinspiel war ohne Treffer geblieben.

unterlamm team facebook

Nach drei sieglosen Runden holt der SV Unterlamm ausgerechnet gegen Sinabelkirchen die drei Punkte

Patrick Leitner traf kurz vor dem Pausenpfiff

Beide Teams konnten nicht mit Bestbesetzung antreten - die Hausherren mussten vier Spieler vorgeben, bei den Gästen fehlten zwei Akteure. Die Gäste aus Unterlamm rochen den Braten schon von Beginn an, kamen zu vielen Möglichkeiten und schossen in der 28. Minute an die Latte. Sinabelkirchen war anfangs im Angriff zu harmlos - es dauerte bis zur 39. Minute, ehe die Gastgeber das erstemal gefährlich vor das gegnerische Tor gelangten.

In den letzten fünf Minuten vor vor dem Seitenwechsel drängten die Heimischen auf die Führung - brachten aber bei zwei Großchancen den Ball nicht im Tor unter. Im Gegenzug sorgte Patrick Leitner mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für SV Sinabelkirchen. In der 44. Minute traf er zum 1:0 für die Gastmannschaft. Unterlamm nahm die knappe Führung mit in die Kabine.

Matthias Siegl sorgte für den Endstand

In Minute 71 erhöhte Matthias Siegl  für den Gast auf 2:0 - jetzt war die Sache erledigt. In den 90 Minuten war USV Raika Unterlamm im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als SV Rosenberger Installationen Sinabelkirchen und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Die gute Bilanz von SV Sinabelkirchen hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Gastgeber bisher zehn Siege, zwei Remis und drei Niederlagen.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich USV Unterlamm in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Unterlamm bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und sieben Pleiten.

SV Rosenberger Installationen Sinabelkirchen stellt sich am Samstag (17:00 Uhr) bei USV Weingerl & Co Bau GmbH Murfeld Süd vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt USV Raika Unterlamm die Reserve von Raiffeisen Pertlstein/Fehring.

 

Stimme zum Spiel:

Maximillian Hammer, sportlicher Leiter Unterlamm:

"Ich hätte mir Sinabelkirchen stärker vorgestellt. SIe haben zwar phasenweise ihre Klasse aufblitzen lassen, trotzdem waren wir über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Ich bin stolz auf das Team. WIr haben in den letzten drei Runden kein Tor erzielt, alle drei Spiele verloren. Gerade gegen den Tabellenführer zu gewinnen - das war die richtige Antwort."

 

Gebietsliga Süd: SV Rosenberger Installationen Sinabelkirchen – USV Raika Unterlamm, 0:2 (0:1)

  • 71
    Matthias Siegl 0:2
  • 45
    Patrick Leitner 0:1

 

Startformationen:

Sinabelkirchen: Stiven Lacko - Stefan Feiertag (K), Christopher Ober, Stefan Grabner, Andreas Mild - Fabio Riedler, David Wolf, Rok Buzeti, Christian Dohotar, Florian Fadinger - Martin Pfeifer

Unterlamm: Robin Tschandl - Lukas Lenz-Riegler, Mislav Maruna, Florian Fuchs, Dominik Müller (K) - Martin Borkovic, Kristjan Kulcar, Matthias Siegl, Tobias Jaindl, Patrick Leitner - Lukas Michael Mandl

 

by ReD

Foto: SV Unterlamm