Zwei Top-Transfers: Lebring hat den Titel noch nicht abgeschrieben

Der SV Lebring Raiba Tiba Gady schlägt am Transfermarkt doppelt zu. Der Tabellenneunte der Landesliga angelt sich zwei Top-Spieler. Einer kommt vom Ligakonkurrenten TUS Heiligenkreuz, der andere aus der SK Sturm Akademie. Neo-Sportdirektor Thomas Böcksteiner versprüht seine ersten Duftmarken, denn beide Neuzugänge sind richtige Kracher.

vuksanovic nikola ripu

Nikola Vuksanovic ist der begehrtesten Mittelfeldspieler der Landesliga

Einer der besten defensiven Mittelfeldspieler der Landesliga schnürt ab sofort seine Schuhe in Lebring. Nikola Vuksanovic war zuvor beim TUS Heiligenkreuz unter Vertrag. Der erst 21jährige Slowene war zwar auch beim SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch im Gespräch, hat sich aber dann für Lebring entschieden. Wohl auch, weil Tillmitsch nicht bereit war die hohe Ablöse zu bezahlen. Aber auch Sportdirektor Thomas Böcksteiners gute Kontakte zum GAK - Vuksanovic will noch weiter nach oben - haben den Unterschied ausgemacht.

Aber auch der zweite Neuzugang ist eine wahre Verstärkung. Moritz Zettl kommt aus der Sturm-Akademie und gilt als sehr großes Talent und als Perspektivspieler. Der 17jährige bekleidet ebenfalls die Position als Mittelfeldspieler und soll langsam an das Team herangeführt werden.

Zettl Moritz

Moritz Zettl ist ein Spieler mit unglaublichem Potential und viel Talent

 

Statements:

Thomas Böcksteiner, Sportdirektor Lebring:

zu Nikola Vuksanovic...

"Mit Nikola haben wir einen sehr talentierten und spannenden Spieler an unseren Verein gebunden, der uns sicher viel Freude bereiten wird. Wir hoffen, dass er mit uns seine Ziele verwirklichen kann und wir ihn auf seinem Weg zum Profi begleiten dürfen.”

zu Moritz Zettl...

"Moritz kommt aus der Akademie Stmk-Sturm und spielte in der U18. Er ist noch sehr jung, hat Talent und wir hoffen, dass er bei uns seine nächsten Entwicklungsschritte machen kann und reift."

 

by ReD

Fotos: RIPU Sportfotos und SV Lebring