Wildon kommt gegen Gamlitz nicht über Remis hinaus

Am Donnerstagabend kam es in der steirischen Oberliga Mitte-West zum Duell zwischen dem SV Wildon und dem FC Gamlitz. Die Gastgeber gingen als Favorit in die Partie, kamen aber über eine Punkteteilung nicht hinaus. Nachdem Werndorf mit 1:0 gewonnen hat, liegt Wildon jetzt wieder fünf Punkte hinter der Tabellenspitze. 

Keine Tore

Bei widrigen Wetterbedingungen und vor 150 Fans startet der SV Wildon sehr ambitioniert in die Partie, ohne jedoch vor dem Tor sehr gefährlich zu werden. Als Spielmacher Daniel Krenn, der möglicherweise im schweren Auswärtsspiel gegen Lankowitz fehlt, nach 25 Minuten verletzt vom Feld muss, fehlen umso mehr die Ideen, die Abwehr der Gamlitzer zu knacken. Gamlitz steht hinten gut, lässt wenig zu. In der Offensive geht bei den Gästen zwar nicht viel, doch die taktische Richtung sollte letztlich einen Punkt bringen. In einer Situation hat Wildon allerdings Glück, als bei einem Treffer Abseits gegeben wird - eine hauchdünne Entscheidung von Schiedsrichter Jörg Hofgartner. So geht es mit 0:0 in die Pause.

Chancen vergeben

Auch in Halbzeit zwei gelingt es den Wildonern nicht, den Abwehrriegel der Gamlitzer Gäste zu knacken – Freistoßchancen werden teils leichtfertig vergeben, Henry Darko, Tomaz Avgustin und Mergim Krasniqi scheitern mit guten Gelegenheiten. Wildon erhöht den Einsatz, kämpft und rackert, aber Tor gelingt in diesem Spiel keines mehr.