Auswärtsdreier: Pachern kann sich gegen Tobelbad durchsetzen!

In der 11. Runde der Oberliga Mitte kommt es zum Duell zwischen SV Räder Nais Tobelbad und SV SMB Pachern. Die Hausherren haben neun Punkte auf dem Konto und sind Zwölfter, die Gäste haben 13 Zähler auf der Habenseite und finden sich auf dem 9. Tabellenplatz wieder. Tobelbad musste zuletzt drei Pleiten in Serie hinnehmen, gegen Rein verlor man vergangene Runde mit 0:6, man möchte nun zurück die Siegerstraße. Daheim holte man aus vier Spielen bisher sechs Punkte, nun sollen weitere folgen. Pachern holte auswärts sieben Zähler, das letzte Spiel in der Fremde gegen Gabersdorf verlor man aber, ebenso das Spiel in der letzten Runde gegen Gleinstätten. Geleitet wird das Spiel von Lena Hirtl, assistiert wird sie von Gottfried Greistorfer und Josef Kribernegg. 

Blitzstart der Hausherren

Es sind gerade einmal drei Minuten gespielt, da kann Pachern mit 0:1 in Front gehen, Manuel Schaffer kann einen Freistoß im Kasten von Thomas Wonisch unterbringen. Die Elf von Gerald Ulmer bleibt danach am Drücker und kann nach elf Minuten auf 0:2 erhöhen, Oliver Weitzer ist nach einer Hereingabe zur Stelle, eine frühe Zwei - Tore - Führung der Gäste. Pachern hat danach weitere Chancen und kann eine davon nach 26 Spielminuten zum 0:3 nutzen, Lukas Bracun trifft zum 0:3, er kann einen Strafstoß sicher verwandeln. Bis zur Pause passiert dann nicht mehr viel, so kann Pachern mit der komfortablen Führung in die Kabine gehen. 

Sieg wird nach Hause gebracht

Pachern kann in den zweiten 45 Minuten für eine frühe Vorentscheidung sorgen, Manuel Schaffer schnürt in der 54. Minute  seinen Doppelpack, erneut ist er per Freistoß erfolgreich. Tobelbad kann in der 59. Spielminute durch Adnan Devedzic zwar auf 1:4 verkürzen, nur eine Minute später ist der Vier - Tore - Vorsprung wiederhergestellt, Oliver Weitzer trifft zum 1:5. In den letzten 30 Minuten gibt es dann einen offenen Schlagabtausch, Tobelbad kann in der 74. Minute noch einmal anschreiben, Michael Brajko sorgt für den Endstand von 2:5. 

Stimme zum Spiel: 

Gerald Ulmer (Trainer Pachern): "Wir wollten den Sieg unbedingt, wir waren auch über das gesamte Spiel gesehen überlegen. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, wir nehmen die drei Punkte gerne."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten