"Wohlfühlliga": Gabersdorf ist nach 17 Jahren Unterliga "zuhause" angekommen!

Beim USV Fliesen Klampfer Gabersdorf weiß man sehr wohl zu schätzen, welche Bedeutsamkeit das Mitwirken in der Oberliga Mitte/West darstellt. Brauchte man doch geschlagene 17 Jahre in der Unterliga West, um erstmalig das Ticket für die nächsthöhere Spielklasse zu lösen. Dabei glänzen die Gabersdorfer mit enormer Konstanz und Hartnäckigkeit. Denn sehr oft scheitert man in dieser Zeitspanne nur knapp am Aufstieg. Davon lässt man sich aber nicht wirklich vom Weg abbringen. Am 9. Juni 2018 ist es dann endlich soweit. Mit dem 6:2-Heimsieg gegen die Bärnbacher dürfen sich die Gabersdorfer zum ersten Mal als Oberligist bezeichnen. Gleich in der ersten Spielzeit gelingt es dort eine sehr starke Figur abzugeben. Mit nur vier Punkten Rückstand hinter Meister Gamlitz landet man am starken 5. Platz. Und auch diesmal ist die Truppe von Trainer Martin Sternad dort dabei, wo die Musik spielt. Leader Frohnleiten scheint außer Reichweite zu sein. Aber der zweite Rang ist durchaus vorstellbar für die Gabersdorfer. Diesen nimmt derzeit Köflach, mit drei Zählern mehr am Konto, ein.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: USV Gabersdorf

Tabellenplatz: 4. Oberliga Mitte/West

Heimtabelle: 2.

Auswärtstabelle: 11.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 3:0 gg. Gössendorf (11. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 7 Spiele

höchste Niederlage: 1:5 in Frohnleiten (12. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,2

bekommene Tore/Heim: 1,4

geschossene Tore/Auswärts: 1,1

bekommene Tore/Auswärts: 2,0

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 2.

erhaltene Karten: 3 gelb-rote Karten/20 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Jonas Lang (11 Treffer)

 

Obmann-Stellvertreter Patrick Hierzer steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Zwar war eine Anlaufzeit nötig, aber ab dem 5. Spieltag ist das Werkl dann in Schwung gekommen. Nach einer Serie von 7 unbesiegten Partien ist es letztlich gelungen, am zufriedenstellenden 4. Tabellenplatz zu landen."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"In erster Linie gilt es in der Defensive stabiler aufzutreten. 22 Gegentreffer in 13 Begegnungen sind doch zuviel des Guten."

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Es wird alles so bleiben wie es ist bzw. besteht kein Bedarf an Nachjustierungen. Der Trainingsstart erfolgt am 20. Jänner."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"An Frohnleiten wird wohl kein Weg vorbeiführen. Dahinter sehe ich Köflach und Rein mit guten Chancen ausgestattet."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Ein Top-5-Platz sollte letztlich schon herausschauen in einer Liga, in der wir uns sehr wohl fühlen."

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter