Vereinsbetreuer werden

Rein gibt Ziel vor: Oben dranbleiben!

Ganze 137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Der TUS Rein in der Oberliga Mitte-West beendete die Hinrunde auf dem vierten Tabellenplatz und dürfte damit wohl zufrieden sein. Man überwintert mit 21 Zählern auf dem Konto. LIGAPORTAL hat an dieser Stelle mit Kicker Stefan Diensthuber gesprochen.

LIGAPORTAL: Rückblick auf die abgelaufene Herbstsaison, wie zufrieden ist man mit dem Abschneiden?

Stefan Diensthuber: "Natürlich geht es immer besser, aber im Grunde sind wir sehr zufrieden."

LIGAPORTAL: Wie ist die Stimmung im Verein?

Stefan Diensthuber: "Sehr gut, kenne es beim Tus Rein auch nicht anders!"

LIGAPORTAL: Gibt es bereits fixe Abgänge? Wurden Transfers getätigt? Name, Verein, Position? Gibt es Handlungsbedarf?

Stefan Diensthuber: "Da bin ich überfragt, haben aber einen sehr guten und breiten Kader, sodass man nicht aktiv werden muss! Wir sind überall bestens besetzt und bei den Positionen sehr variabel"

LIGAPORTAL: Gibt es verletzte Spieler? 

Stefan Diensthuber: "Leider ist unser Stefan Marinoiu noch verletzt. Wir sind aber voller Hoffnung, dass er im Laufe des Frühjahrs wieder problemlos einsteigen kann."
LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde?
Stefan Diensthuber: "Oben dranbleiben und das Frühjahr bestmöglich und verletzungsfrei überstehen."

LIGAPORTAL: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann? Oder wird die Saison wohl erneut abgebrochen?

Stefan Diensthuber: "Ich hoffe natürlich, dass wir im Frühjahr fertigspielen können und es nicht erneut abgebrochen werden muss."

LIGAPORTAL: Wer wird Meister?

Stefan Diensthuber: "Die ersten drei Teams werden es sich untereinander ausmachen, da wird es bis zum Schluss spannend sein."


Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter