Vereinsbetreuer werden

Neuzugänge: Gleinstätten holt weitere vier Spieler aus Leibnitz

Der abstiegsgefährdete SV Tondach Gleinstätten hat erneut am Transfermarkt zugeschlagen. Der Tabellenletzte der Oberliga Mitte verpflichtete vier Spieler vom Unterligisten 1. FC Leibnitz. Doch die Elf von Michael Herrmann hat noch nicht genug - zwei weitere Hochkaräter sollen noch folgen - Gleinstätten will nämlich auf Biegen und Brechen in der Oberliga verbleiben.

Krizanac

Paul Krizanac ist der nächste Ex-Leibnitzer im Dienste von Gleinstätten

Cuscito, Kamnig, Micossi und Krizanac wechseln vom 1. FC Leibnitz nach Gleinstätten

Nach der Verpflichtung von Sebastian Zier (Bericht) folgen vier weitere Akteure vom 1. FC Leibnitz dem Ruf ihres Ex-Coaches Michael Herrmann und wechseln nach Gleinstätten. Luca Cuscito, Konstantin Kamnig, Michel Micossi und Paul Krizanac steigen am Montag ins Training beim Oberliga-Schlusslicht ein. Die Spieler sind keine Unbekannten, holte sie doch Trainer Hermann seinerzeit nach Kaindorf. Als weitere Unterstützung im Trainerstab sicherten sich die Gleinstättner die Dienste von Ex-Sturm-Goalie Kazimierz Sidordcuk. Schön langsam nimmt der Kader der Gleinstättner Formen an, die Transferverhandlungen sind dennoch noch nicht ganz abgeschlossen.

Statemtents:

Andreas Kohlberger, sportlicher Leiter Gleinstätten:

"Ich bin froh, dass vier weitere Spieler mit breiter Erfahrung zu uns stoßen. Diese Kicker sind Arbeitsbienen, die uns auf den jeweiligen Positionen eine hohen Anteil an Spielqualität mitbringen werden. Wir sind hocherfreut, dass die Transfers geklappt haben und bedanken uns beim 1. FC Leibnitz für den reibungslosen Ablauf der Transfers. Weiters konnten wir mit Sidorczuk eine Sturm-Legende als Torwart-Trainer an Bord holen, der unsere Torhüter sicher weiterentwicklen kann. In den nächsten Tagen wird es noch weitere Neuzugänge geben!"

 

by ReD

Foto: SV Gleinstätten/Kohlberger