Zitterpartie: Irdning zieht in Trofaiach den Kopf noch aus der Schlinge!

FC Trofaiach
ATV Irdning

Am Freitag empfing der FC Trofaiach vor eigenem Publikum den Tabellendreizehnten den ATV Mercando Irdning. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Daraus wurde es aber nichts. Weil es die Irdninger schaffen die nötigen 3 Punkte zu machen, um am letzten Spieltag zuhause gegen Pernegg noch eine Chance zu haben, die Klasse zu sichern. Die Konstellation am Tabellenende ist eine ganz enge. Da kann im letzten Moment noch sehr viel passieren. Die Trofaiacher spielen eine mittelprächtige Saison. Da hat man sich dem letztjährigen Abstieg, wohl auch etwas mehr vorgestellt. Schiedsrichter war Thomas Paier, assistiert wurde er von Martin Grain und Klaus Oswald. 120 Zuseher waren mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

In der ersten Spielhälfte warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Was daran liegt, dass sich beide Mannschaften in der Defensive bestens verkaufen können. Gelingt es doch einmal die Abwehrreihe zu umspielen, sind mit Markus Nömayer und David Gabriel immer noch zwei verlässliche Torleute zur Stelle. So kommt es auch wenig überraschend dazu, dass die erste Spielhälfte torlos verläuft. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand wissen konnte, ist der Umstand, dass es nach dem Seitenwechsel doch noch zu 3 Volltreffern kommen sollte. Demnach werden die Besucher doch noch entschädigt für einen mäßigen ersten Abschnitt. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausengetränk in die Kabinen.

ATV Irdning Bildgrose andern

Kemal Dervisevic und Mario Petutschnig waren die "Irdninger Lebensretter" in Trofaiach.

 

Die Irdninger legen sehr viel Moral an den Tag

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es in einem fair geführten Spiel nur zu 2 Verwarnungen, ist beiderseits wesentlich mehr Action gegeben. In der 52. Minute ist es Paul Leitner, der die Lerch-Truppe mit 1:0 in Führung bringt. Damit sind die Irdninger in der Unterliga. Aber die Pichler-Schützlinge können sich aus dieser prekären Situation befreien. Nachdem der Trofaiacher Andre Posch mit einem Freistoßball sein Ziel nur knapp verfehlt, ist es nachfolgend Kemal Dervisevic, der nach einer Unachtsamkeit in der Trofaiacher Hintermannschaft, den 1:1-Gleichstand herstellt. Und die Irdninger können nachlegen: In der 77. Minute trifft Mario Petutschnig zum 1:2. Plötzlich sind die Chancen des ATV Irdning, doch noch in der Liga zu bleiben, wieder vollauf intakt. In der letzten Runde gastiert Trofaiach bei Kindberg-Mürzhofen. Irdning besitzt gegen Pernegg das Heimrecht.

 

FC TROFAIACH - ATV IRDNING 1:2 (0:0)

Torfolge: 1:0 (52. Leitner), 1:1 (62. Dervisevic), 1:2 (77. Petutschnig)

 

Photo: ATV Irdning

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten