Lassing entführt drei Punkte aus Liezen

WSV Liezen
SV Lassing

In der Unterliga Nord A empfing der Tabellenzehnte WSV Liezen in der 11. Runde den Tabellenfünften SV Lassing. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte nach einem Remis niemand den Platz als Sieger verlassen. Am Ende konnten sich die Gäste klar und deutlich mit 4:1 durchsetzen. Während Lassing vorne dranbleibt, auch wenn es acht Punkte auf Leader Mürzzuschlag sind, droht dem WSV über die Winterpause noch das Tabellenende. 


Klare Angelegenheit

Die Partie beginnt munter und mit stärkeren Lassingern, die den Gegner sogleich unter Druck setzen. Sie geben Gas und das Tor sollte nicht lange auf sich warten. Marlon Grill versenkt das runde Leder nach einem schönen Konter im Eckigen - neuer Spielstand nach 25 Minuten: 0:1. Mit der Führung im Rücken wollen die Lassinger nachlegen, was auch gelingen sollte. Thomas Forstner wird perfekt in Szene gesetzt und er versenkt nach 35 Minuten den Ball im gegnerischen Tor. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Und es sollte noch dicker kommen. Anschließend findet der gegnerische Tormann in Philipp Löcker seinen Meister, der in der 43. Minute gekonnt auf 0:3 stellt. Damit ist das Spiel wohl schon jetzt entschieden. Nach 45 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit ist verhalten. Lassing verwaltet die klare Führung und lässt WSV Liezen spielen. Den Gastgeber gelingt dann auch das Tor, allerdings erst sehr spät. Nachfolgend trifft Manuel Eingang in der 84. Minute zum 1:3 für WSV Liezen und lässt die Zuschauer jubeln. Die Gäste können aber zurückschlagen. Ein Abspielfehler in der Liezener Hintermannschaft und Forstner verwertet zum 1:4. In der 90. Minute kennt der Referee kein Pardon und zeigt Liezens Mile Ignjatic die gelb-rote Karte. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SV Lassing darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Amandus Stangl (Sektionsleiter Liezen): "SV Lassing war in der ersten Halbzeit klar die bessere Mannschaft und hat verdient in dieser Höhe gewonnen. Jetzt müssen wir in den letzten beiden Herbstrunden unbedingt noch Punkten."

Beste Spieler. Pauschallob Lassing

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten