Mehr vorgestellt: Die Pölser müssen sich gegen Kraubath mit einem Punkt begnügen!

FSC Pöls
TUS Kraubath

Am Samstag durften sich die Besucher in der Unterliga Nord B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den FSC Pöls und den TUS Kraubath freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Pöls mit 2:0 das bessere Ende für sich. Diesmal kommt es zu einer Punkteteilung. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Pölser den angestrebten Schritt raus aus der unteren Tabellenregion nicht bewerkstellige können. Auch für die Kraubather zählen in dieser Situation nur Siege, demnach wird man auch bei der Hausberger-Truppe nur bedingt zufrieden sein mit dem Auswärtspunkt. Schiedsrichter war Gernot Kollmann. 150 Zuseher waren in der Zellstoff-Arena mit von der Partie.

Kraubath hält voll dagegen

Beide Mannschaften haben schon bessere Zeiten erlebt. So lautet derzeit da wie dort die Devise, sich in der Liga zu halten. Vor allem was die Kraubather anbelangt, könnte das eine "Mission Impossible" werden. Beträgt der Rückstand zum möglicherweise rettenden Ufer nun doch satte 8 Punkte. Aber noch wird einiges an Fußball gespielt, demnach gilt es abzuwarten, wie die ganze Sache ausgeht. Zuerst hatte es den Anschein die Moser-Mannen könnten auf die Siegerstraße abbiegen. Dominic Miedl ist es, der die die Hausherren in der 26. Minute mit 1:0 in Führung bringt. Aber die Gäste wissen noch im ersten Abschnitt eine Antwort darauf zu geben. Manuel Becaj zeichnet in der 38. Minute für das 1:1 verantwortlich. Zugleich auch der Halbzeitstand. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

GottfriedMoserPols Bildgroße andern

Für Pöls-Trainer Gottfried Moser geht es im Restprogramm nun darum, Schadensbegrenzung zu betreiben.

 

Pöls hat sich mehr erwartet

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu einem Platzverweis und 6 Verwarnungen, gelingt es den Kraubathern erfolgreich den Mann zu stellen. So begegnet man einander weiterhin auf Augenhöhe. Die Pölser sind zwar sehr darum bemüht, den so wichtigen zweiten Frühjahrssieg einzufahren. Was die Gästen mit einer sehr hohen Einsatzbereitschaft aber zu vermeiden wissen. Obwohl es in der 80. Minute wiederum den Eindruck hat, dass die Heimischen einen Heimerfolg verbuchen könnten. Aber auch auf das 2:1 durch den eingewechselten Alexander Eder zeigen die Kraubather eine Reaktion. Erneut ist es Manuel Becaj, der in der 85. Minute zum Ausgleich ins Schwarze trifft. In der Schlussminute sieht der Kraubather Daniel Winkler wegen Foulspiels noch den glattroten Karton. Was aber keinen Einfluss mehr hat auf das Endergebnis von 2:2 hat. In der nächsten Runde gastiert Pöls in Neumarkt. Kraubath besitzt gegen St. Peter/Kbg. das Heimrecht.

 

FSC PÖLS - TUS KRAUBATH 2:2 (1:1)

Torfolge: 1:0 (26. Miedl), 1:1 (38. Becaj), 2:1 (80. Eder), 2:2 (85. Becaj)

rote Karte: Winkler (90. Kraubath)

 

Stimme zum Spiel:

Martin Bauer, sportlicher Leiter Pöls:

"Mit diesem einen Zähler sind wir naturgemäß überhaupt nicht zufrieden. Die Mannschaft muss jetzt eine Reaktion zeigen, damit man es schafft, unten raus zu kommen."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter