Ereignisreiche Schlussphase: Kobenz und Niklasdorf teilen sich die Punkte!

SV Union Kobenz
Atus Niklasdorf

Am Samstag traf in der 23. Runde der Unterliga Nord B der Tabellenzwölfte der SV Union Rainers Kobenz/Kn. vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten den Atus Raika Niklasdorf. SV Union Rainers Kobenz/Kn. verlor in Runde 22 mit 1:4 gegen Zeltweg, während der Atus Raika Niklasdorf spielfrei war. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Niklasdorf mit 2:0 das bessere Ende für sich. Diesmal kommt es nach einem hartumkämpften Spiel zu einem Unentschieden. Was die Kobenzer aber nicht wirklich weiterbringt. Besteht doch nach wie vor die Gefahr, letztlich am 12. Platz zu landen. Die Niklasdorfer sind weiterhin im Tabellen-Mittelfeld zum antreffen. Schiedsrichter war Nedim Zahirovic. 80 Zuseher waren im Waldstadion mit von der Partie.

Die Kobenzer mit spielerischen Vorteilen

Die Maichen-Schützlinge stehen bei dieser Partie doch einigermaßen unter Druck. Geht es doch darum, wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg, gutzuschreiben. Eben weil noch niemand weiß, ob der 12. Rang schlussendlich reicht, um die Klasse zu halten. Oder aber ob man in die Relegation gegen einen Gebietsliga-Vertreter muss. So haben die Kobenzer ihr Spiel auch angelegt. Geradlinig ohne große Umschweife, will man schnellstmöglich zum Erfolg kommen. Aber vorerst gelingt es den Juritsch-Mannen erfolgreich die Stirn zu bieten. Mit einem organisierten Auftreten lässt man in der Defensive nicht wirklich viel anbrennen. In der 38. Minute kommt es aber doch zum 1:0. Markus Feldbaumer kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

MaichenGeraldKobenz Bildgroße andern

Für Trainer Gerald Maichen und die Kobenzer geht es im Meisterschaftsfinish um das Überleben in der Liga.

 

Niklasdorf schreibt verdientermaßen an

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es neben einem Ausschluss zu 9 Verwarnungen, begegnen einander zwei Mannschaften weitgehenst auf Augenhöhe. Die Partie steht jetzt auf des Messers Schneide. Da wie dort scheint jederzeit ein Tor möglich zu sein. Aber vorerst lässt man sich beiderseits in den Grundfesten nicht erschüttern. In der Schlussviertelstunde geht aber so richtig die Post ab. Zuerst sieht der Gästespieler Rafih Omer in der 76. Minute die gelb/rote Ampelkarte. In Unterzahl gelingt es den Gästen die Partie zu drehen. Florian Hoppaus zeichnet in der 82. Minute für den 1:1-Ausgleich verantwortlich. In der 86. Minute steht es 1:2: Toni Alar befördert dabei das Leder unglücklich ins eigene Gehäuse. Aber Markus Feldbaumer holt die Kastanaien für die Hausherren noch aus dem Feuer. In der 88. Minute ist er mit dem 2:2-Spielendstand zur Stelle. In der nächsten Runde gastiert Kobenz in Oberwölz. Niklasdorf besitzt gegen Zeltweg das Heimrecht.

 

USV KOBENZ - ATUS NIKLASDORF 2:2 (1:0)

Torfolge: 1:0 (38. Feldbaumer), 1:1 (82. Hoppaus), 1:2 (86. Alar/ET), 2:2 (88. Feldbaumer)

gelb/rote Karte: Omer (76. Niklasdorf)

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter