Deutliches Lebenszeichen: Niklasdorf gelingt es gegen Kraubath die Unserie zu beenden!

Atus Niklasdorf
TUS Kraubath

Am Samstag durften sich die Besucher in der Unterliga Nord B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den Atus Raika Niklasdorf und den TUS Kraubath freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Niklasdorf mit 3:0 das bessere Ende für sich. Auch diesmal konnte die Wolfgruber-Truppe einen vollen Erfolg gutschreiben. Was gleichbedeutend damit, dass die Niklasdorfer nach zuletzt 7 Leermeldungen wieder einmal punkten können. Tabellarisch betrachtet befindet man sich immer noch am 12. Platz. Die Kraubather sind nach dieser Auswärtspleite wieder der Träger der roten Laterne. Nach zuletzt zweier starken Darbietung, gab es diesmal für die Kogler-Schützlinge nichts zum holen. Der Spielleiter war Zvonimir Mestrovic, assistiert wurde er von Christoph Bähr. 120 Zuseher waren mit von der Partie.

Kraubath vergibt einen Elfmeter

Im ersten Spielabschnitt geht das Spiel weitgehenst ausgeglichen vonstatten. Bei den Kraubathern ist doch zu bemerken, dass man nach dem ersten Saisonerfolg, mit breiter Brust ans Werk geht. Da scheint, was die hinteren Tabellenplätze anbelangt, das letzte Wort noch lange nicht gesprochen zu sein. In der 20. Minute finden die Kraubather die Topchance auf das 0:1 vor. Aber David Leeb bringt es nicht zuwege den Elfmeter im Tor des Gastgebers unterzubringen bzw. kann sich dabei Keeper Markus Ebner auszeichnen. Was nachfolgend dazu führt, dass es die Gäste bestens verstehen, sich formatfüllend ins Bild zu stellen. Da ist es für die Niklasdorfer vorerst doch als Teilerfolg anzusehen, dass man torlos die Halbzeitpause antreten kann. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Dominik Leodolter schnürt einen Dreierpack

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu 2 Verwarnungen, bietet sich den Zusehern eine völlig andere Begegnung. Denn plötzlich ist es der Gastgeber, der die Initiative übernimmt. Bereits in der 46. Minute kommt es zum 1:0. Nach einem ansehnlichen Spielzug ist es Dominik Leodolter, der einnetzen kann. Dieser Treffer verleiht den Niklasdorfern in weiterer Folge den nötigen Rückhalt. 69. Minute: Nach einem Eckball kann Gästekeeper Wolfgang Kirl einen Mayerhofer-Kopfball parieren. Den Abpraller verwertet Christopher Springhetti dann zum 2:0. Damit sind die Würfel in diesem Spiel gefallen. Niklasdorf legt noch zwei Stück drauf. 74. Minute: Rafih Omer spielt Dominik Leodolter frei, der das 3:0 markiert. 85. Minute: Der selbe Spieler zeichnet in der 85. Minute nach Scherer-Assist für den 4:0-Spielendstand verantwortlich. Am letzten Herbstspieltag gastiert Niklasdprf bei Rapid Kapfenberg. Kraubath besitzt gegen St. Peter/Fr. das Heimrecht.

 

ATUS NIKLASDORF - TUS KRAUBATH 4:0 (0:0)

Torfolge: 1:0 (46. D. Leodolter), 2:0 (69. Springhetti), 3:0 (74. D. Leodolter), 4:0 (85. D. Leodolter)

 

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten