Starker Auftritt: Pöllauberg gelingt es Bad Blumau in die Schranken zu weisen!

USV Pöllauberg
USC Bad Blumau

Am Freitagabend traf in der 23. Runde der Unterliga Ost der Tabellensechste der USV Pöllauberg vor heimischem Publikum auf den Tabellenzweiten den USC Rogner Bad Blumau. Der USV Pöllauberg verlor in Runde 22 mit 0:2 gegen Ilztal, während der USC Rogner Bad Blumau 0:2 gegen den USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich. Beide Mannschaften mussten sich nach einem Unentschieden mit einem Punkt begnügen. Diesmal hatte die Pfleger-Truppe die Nase vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass für Bad Blumau der Meisterschaftszug wohl abgefahren ist. Aber es geht für die Schalk-Mannen immer noch um den möglichen Relegationsplatz. Die Pöllauberger sind nach diesem Heimsieg weiter im Tabellen-Mittelfeld antreffbar. Schiedsrichter war Markus Schweiger. 120 Zuseher waren in der Naturparkarena mit von der Partie.

Die Gäste sind tonangebend

Bad Blumau wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Laszlo Ernecz bewahrt in der 5. Minute kühlen Kopf und kann zum 0:1 einschieben. Nachfolgend kommt es zu einem offenen Schlagabtausch mit Vorteilen aufseiten der Gäste. Erst nach und nach nehmen auch die Pöllauberger aktiv am Geschehen teil. Nach einer halben gespielten Stunde hätte es auch 1:1 lauten können. Aber Gästekeeper Michael Grassmugg kann klärend eingreifen. Bei Bad Blumau war klar, dass man dieses Spiel vollends auf einen Sieg anlegt. Geht es doch darum, die Chance auf den ersten Platz, doch noch aufrecht zu erhalten. Mit dem 0:1-Halbzeitstand verbuchen die Gäste zumindest einen Teilerfolg. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Pöllauberg gelingt der Turnaround

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 6 Verwarnungen, wird den Zusehern wesentlich mehr Action geboten. Nur wenige Augenblicke nach Wiederbeginn kommt es zum 0:2. David Drozdik markiert dabei sein bereits 13. Saisontor. Wer jetzt dachte, die Begegnung ist damit entschieden, der liegt völlig daneben. Denn plötzlich nehmen die Hausherren das Zepter in die Hand. Es sollte auch nicht lange dauern, da gelingt es Pöllauberg mit einem Doppelschlag auf 2:2 auszugleichen. Christoph Hammer (73.) und Romano Gorse (75.) dind dabei die Haupt-Darsteller. Danach befindet sich die Partie auf des Messers Schneide. Da wie dort scheint jederzeit ein weiteres Tor möglich zu sein. Das in der 89. Minute Pöllauberg gelingen sollte. Kapitän Florian Grasser zeichnet für den 3:2-Spielendstand verantwortlich. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Pöllauberg drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Gutenberg. Bad Blumau hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen Stubenberg die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.  

USV PÖLLAUBERG - USC BAD BLUMAU 3:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 (5. Ernecz), 0:2 (46. Drozdik), 1:2 (73. Hammer), 2:2 (75. Gorse), 3:2 (89. Grasser)

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten