Titelambitionen: Gross Steinbach lässt in Pöllauberg nichts anbrennen!

USV Pöllauberg
Gross Steinbach

Am Samstag traf der USV Pöllauberg in der Unterliga Ost auf die Union Gross Steinbach. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Dieses Vorhaben konnte die Monschein-Truppe dann souverän realisieren. Was soviel heißt, dass Gross Steinbach aktuell nach 8 Spielen bei vorzeigbaren 19 Punkten hält. Nicht ganz so rosig sieht die Sache bei den Pöllaubergern aus. Aus 7 Spielen konnten die Seidl-Schützlinge gerade einmal 6 Zähler verbuchen. Der Spielleiter war Günter Grinschgl - 100 Zuseher waren in der Naturparkarena mit von der Partie.

Die Gäste legen die Basis für den Erfolg

Union Gross Steinbach startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Bereits in der Anfangsminute fabrizieren die Gäste aus kurzer Distanz einen Lattenpendler. Was dann ein Schuss vor den Bug war, denn nachfolgend hat Gross Steinbach soweit alles unter Kontrolle. 12. Minute: Michael Voit bedient Jurica Vrucina, der das Spielgerät am langen Eck zum 1:0 versenkt. Was die Aufgabe für den Gastgeber nicht wirklich einfacher macht. Pöllauberg ist dann knapp dran am Ausgleich. Aber auch der nächste Treffer gelingt dann den Gästen. Kapitän Georg Voit lässt sich in der 26. Minute die Chance eines Foul-Elfmeters nicht nehmen - 0:2. Danach kann Gäste-Keeper Attila Soos desöfteren erfolgreich eingreifen. Mit dem Zweitore-Vorsprung geht es dann in die Halbzeitpause.

Pöllauberg steht auf verlorenen Posten

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 3 Verwarnungen, sind es die Gäste, die dem Spiel den Stempel aufdrücken. Der Platzherr kann zwar Nadelstiche setzen, die aber von wenig Erfolg gekrönt sind. 54. Minute: Michael Voit glänzt erneut als Vorbereiter, Damir Jambrusic ist diesmal der Abnehmer - neuer Spielstand: 0:3. Damit sind die Würfel in dieser Begegnung gefallen bzw. sind auch die letzten Zweifel beseitigt. Aber der Torhunger des Titelmitstreiters war damit noch nicht gestillt. 71. Minute: Patrick Pichlbauer trifft mit einem platzierten Flachschuss zum 0:4 in das Objekt der Begierde. 77. Minute: Vrucina mit dem Assist auf Jambrusic, der mit seinem zweiten Tor, den deutlichen 0:5-Spielendstand besiegelt.

 

USV PÖLLAUBERG - UNION GROSS STEINBACH 0:5 (0:2)

Torfolge: 0:1 (12. Vrucina), 0:2 (26. G. Voit/Elfer), 0:3 (54. Jambrusic), 0:4 (71. Pichlbauer), 0:5 (77. Jambrusic)

 

by: ligaportal/Roo