Vereinsbetreuer werden

Starker Auftritt: Gross Steinbach hat gegen Pöllauberg das Nachsehen

Am 1. Spieltag traf in der Unterliga Ost die Union Gross Steinbach auf den USV Kainer Sparkasse Pöllauberg. Und dabei war der Platzherr anfangs auf einem sehr guten Weg. Woran es aber mangelte, war die Chancenauswertung. Damit hatten die Pöllauberger, die abgebrüht auftraten, keine wirklichen Probleme. So gelang es die Hausherren mit drei Treffern schachmatt zu setzen. Wieviel dieses Ergebnis wert ist, wird sich in den nächsten Wochen weisen.

 

Eiskaltes Pöllauberger Auftreten

Die Anfangsviertelstunde verläuft weitgehendst unaufgeregt. Beide Teams sind nach dem langen Timeout vorerst einmal darum bemüht, zu einem Rhythmus zu finden. Mit Fortdauer der Begegnung schafft man es dann aber doch, in die Gefahrenzone des Gegenübers vorzustoßen. Eigentlich hätten die Hausherren in Führung gehen müssen. Aber Michael Voit lässt zwei tolle Möglichkeiten ungenützt. Auch Pöllauberg-Keeper Prusina trägt das Seine dazu bei, dass es beim 0:0 bleibt. So sind es dann eben die Schalk-Schützlinge, die in der 33. Minute in Führung gehen. Kapitän Florian Grasser hat wenig Mühe aus kurzer Distanz zum 0:1-Halbzeitstand einzunetzen. 

Das ist nicht der Tag der Hausherren

Aufgrund des Rückstands ist die Hackl-Truppe nun dazu gezwungen die Offensive zu forcieren. Was dann verstärkt Freiräume für die Gäste mit sich bringt. Einen solchen kann Pöllauberg in der 63. Minute zum 0:2 nützen. Wiederum ist es der Capitano, der sich in die Schützenliste eintragen kann. Was die Sache für Gross Steinbach nicht wirklich einfacher macht. Möglicherweise wäre die Angelegenheit noch einmal spannend geworden. Aber Michael Voit vergibt im Gegenzug alleinstehend. Wesentlich effizienter ist da das Auftreten von Pöllauberg. Marin Mamic nimmt in der 79. Minute Maß. Aus 16 Metern Distanz trifft er zum 0:3 in den Winkel. In der nächsten Runde gastiert Gross Steinbach am Samstag, 14. August um 19:15 Uhr in Greinbach. Pöllauberg besitzt schon am Freitag, 13. August um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen Rohrbach.

 

GROSS STEINBACH - PÖLLAUBERG 0:3 (0:1)

Torfolge: 0:1 (33. Grasser), 0:2 (63. Grasser), 0:3 (79. Mamic)

 

Stimme zum Spiel:

Franz Gruber, sportlicher Leiter Pöllauberg:

"Am tiefen Boden war das Spiel über weite Strecken ausgeglichen. Nach dem Führungstor ist es uns dann aber schon gelungen, Vorteile zu verbuchen. Nach der langen Spielpause sind die drei Punkte für den gesamten Verein sehr wichtig."

 

by: Ligaportal/Roo