Platz zwei in Sichtweite: Loipersdorf weist St. Margarethen/R. zurecht [Video]

DUSV Loipersdorf
SC St. Margarethen/R.

Vor heimischer Kulisse traf am Samstagnachmittag der Tabellensiebte der Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf in der 10. Runde der Unterliga Süd auf den Tabellenachten den SC St. Margarethen an der Raab. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:1 zugunsten von Dietersdorfer USV Therme Loipersdorf. Und auch diesmal hatten die Teuschler-Schützlinge die Nase knapp aber doch vorne. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Loipersdorfer nun weiter in der vorderen Tabellenhälfte antreffbar sind. St. Margarethen ist nach dieser Auswärtspleite in der unteren Hälfte zu finden, wenngleich aber der Punkteabstand zu den vorderen Plätzen ein kleiner ist. Schiedsrichter war Daniel Hofer, 180 Zuseher waren im Waldstadion mit von der Partie.

Loipersdorf legt die Basis für den Erfolg

Vom Start weg ist es dann die Wagner Schuster-Truppe, die mehr Spielanteile verzeichnet. Die Gäste gelangen auch zu den ersten Einschussmöglichkeiten. Mit vereinten Kräften gelingt es den Loipersdorfern aber, möglich scheinenden Schaden abzuwenden. Im Spiel nach vorne gelingt es dann in der 32. Minute in Führung zu gehen. Die Defensivabteilung der Gäste ist sich uneinig. Woraufhin dann Simon Kropf die Gelegenheit beim Schopf packt und das 1:0 markiert. Nur fünf Minuten später leuchtet dann ein 2:0 von der Anzeigetafel. Wieder wird zügig nach vorne gespielt. In letzter Instanz befördert dann Georg Rabl das Spielgerät zum 2:0 über die Torlinie. Was dann für St. Margarethen doch eine Menge Holz darstellt bzw. sollte sich dann in weiterer Folge herausstellen, dass das bereits die Entscheidung war. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

VideoTor DUSV Loipersdorf 35. Minute

Es reicht nur zu einem Gästetreffer

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu  fünf Verwarnungen, kommt es dann dazu, dass dem Gastgeber sehr früh schon das 3:0 gelingt. 48. Minute: Nach einem Flankenball scherzelt der eingewechselte Daniel Posch das Leder in des Gegners Tor. Aber zumindest sollte den Gästen dann das Anschlusstor gelingen. 53. Minute: Luca Painsi schickt dabei Julian Baumgartner auf die Reise, der dann beim ersten Versuch noch an einem beherzten Verteidiger scheitert. Beim Nachschuss ist er dann aber erfolgreich - neuer Spielstand: 3:1. In der dann noch verbleibenden Spielzeit begegnet man sich dann weitgehenst auf Augenhöhe. So bleibt es dann schlussendlich auch beim 3:1-Spielendstand. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Sinabelkirchen beweisen, St. Margarethen/R. trifft auf den USV Deutsch Goritz und hofft dabei sich rehabilitieren zu können.

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

Fußballreisen zur EM 2020

Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter