Filip Filipovic geigt auf und Straden schlägt Deutsch Goritz in Unterzahl [Video]

SU Straden
USV Deutsch Goritz

SU Bund Straden empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten USV Deutsch Goritz und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied USV Deutsch Goritz mit 5:1 für sich. Markus Macher war Schiedsrichter der Begegnung. Am Ende konnten sich die Gastgeber mit 3:2 durchsetzen, und das obwohl sie lange Zeit in Unterzahl agieren mussten. Vor allem Filip Filipovic geigte vorne auf. 


SU Bund Straden geht früh in Front

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet SU Bund Straden die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. In der 8. Minute bewahrt Philipp Winkler mit einem wunderschönen Heber nach einer tollen Flanke in den Lauf Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Mit der Führung im Rücken wollen die Gastgeber nachlegen, was aber nicht gelingt. Deutsch Goritz schlägt zurück, und wie. In Minute 34 steht Johannes Jakob Rauch nach einer Hereingabe von der rechten Seite goldrichtig und versenkt das Leder mit einem Seitenferserl im Tor. Damit ist wieder alles offen. Der Schiedsrichter zeigt in der 43. Minute die gelb-rote Karte: Stradens Jürgen Freismuth muss bereits vorzeitig den Platz verlassen. Damit sind die Stradener jetzt einen Mann weniger. Das macht sich bemerkbar, wobei in der ersten Halbzeit keine Tore mehr fallen. Nach 46 Minuten beendet Schiedsrichter Markus Macher Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause. 

VideoTor SU Straden 8. Minute

Weitere Spielszenen

Entscheidung fällt

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gastgebern, die es noch einmal wissen wollen, trotz Unterzahl. In der 63. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Filip Filipovic kann mit einem satten Schuss im Strafraum nach einem schönen Haken zum 2:1 verwerten. Die Gäste müssen dann mehr riskieren, wenn es noch etwas mit Zählbarem werden soll. Sie werfen alles nach vorne. Anstatt des Ausgleichs fällt das 3:1 für die Stradener. Filipovic wird am rechten Flügel wunderschön in Szene gesetzt, lässt den Gegenspieler aussteigen und trifft wunderschön ins lange Eck - Marke Traumtor. Nach 93 Minuten bleibt der Tormann zwar nur zweiter Sieger und Sandi Ceh trifft zum 3:2, doch an der Punkteverteilung ändert das nichts mehr. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht SU Straden als Sieger vom grünen Rasen, besiegt USV Deutsch Goritz mit 3:2. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Tus Paldau beweisen, USV Deutsch Goritz trifft auf TUS St. Stefan/R. und hofft auf einen Sieg.

Filip Filipovic (Stürmer Straden)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten