Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Klare Angelegenheit: Gralla versteht es in Lannach sehr präsent aufzutreten!

SV Lannach
SV Gralla

In der Unterliga West empfing am Freitagabend der Tabellenzehnte der SV Lannach in der 9. Runde den Tabellenelften den SV RB Pichler Bau Gralla. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV RB Pichler Bau Gralla mit 2:1 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal hatte die Fritsch-Truppe die Nase wiederum vorne. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass Gralla den Anschluss an das Tabellen-Mittelfeld wieder hergestellt hat. Die Lannacher ihrerseits müssen nun doch danach trachten, dass man nicht noch in den Abstiegskampf mit rein gezogen wird. Schiedsrichter war Alfred Kislick, assistiert wurde er von Serdar Cetin. 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Gralla sorgt früh für klare Fronten

SV RB Pichler Bau Gralla kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Philipp Krainer versenkt nach 11 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 0:1. Der selbe Spieler bewahrt in der 32. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:2. Aleksander Kramberger nützt dann in Minute 40 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 0:3 ab. Damit waren die Würfel in dieser Begegnung auch schon gefallen. Denn die Lannacher, die doch kalt erwischt wurden, gelingt es dann in weiterer Folge nicht mehr, das Spiel noch zu drehen. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Für Lannach gibt es nichts zu holen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu zwei Verwarnungen, bekommen die Zuseher dann ein beidseitig offensiv-orientiertes Spiel zu sehen. So sollte es dann noch zu vier weiteren Toren kommen. Den Anfang machen wiederum die Gäste, die in der Person von Benjamin Haas in der 52. Minute mit 0:4 in Führung gehen. In der 56. Minute können dann auch die Hausherren erstmalig anschreiben. Christoph Pichler kann dabei seine Visitenkarte im gegnerischen Tor abgeben - neuer Spielstand: 1:4. Dann kommt es beiderseits noch jeweils zu einem Erfolgserlebnis. Gralla-Spieler Klemen Medved (68.) bzw. "Doppelpack" Christoph Pichler (86.) tragen schlussendlich Sorge für den 2:5-Spielendstand. In der nächsten Runde gastiert Lannach in Schwanberg - Gralla besitzt gegen Groß St. Florian den Heimvorteil.

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung