Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Starkes Ding: Die Lannacher fügen Leader Pölfing-Brunn die zweite Saisonpleite zu!

SV Lannach
GASV Pölfing-Brunn

In der Unterliga West empfing am Freitagabend der Tabellenneunte der SV Lannach in der 13. Runde den Tabellenersten den GASV Fortuna Federn Pölfing Brunn. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte nach einem Remis niemand den Platz als Sieger verlassen. Diesmal konnte sich doch etwas überraschend die Böhmer-Truppe durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Lannacher wichtige Punkte gutschreiben konnten bzw. im Tabellen-Mittelfeld antreffbar sind. Bei Pölfing-Brunn hingegen könnte diese Niederlage nach sich ziehen, dass man die Herbstkrone doch noch abgeben muss. Was davon abhängig ist, ob Groß St. Florian das Heimspiel gegen Linden Leibnitz gewinnen kann. Schiedsrichter war Sladan Markovic, assistiert wurde er von Karl-Anton Kritschey. 120 Zuseher waren mit von der Partie.

Die Lannacher mit einer blitzsauberen Darbietung

SV Lannach kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. In Minute 8 fasst sich Dominik Weismaier ein Herz und verwertet überlegt zum 1:0. Dieser rasche Treffer verleiht den Hausherren in weiterer Folge doch den nötigen Rückhalt. Was auch notwendig ist, denn der Tabellenführer ist sehr bemüht darum, diesen Rückstand zu egalisieren. Aber das stärkste Auswärtsteam kassiert beim schwächsten Heimteam in der 29. Minute das nächste Gegentor. Manuel Stranz lässt sich bei einem Elfmeter nicht zweimal bitten - neuer Spielstand: 2:0. Was den Lannachern in weiterer Folge ordentlich an Selbstvertrauen bzw. Spielfreudigkeit gibt. Hinzu kommt, dass es auch in der Defensive gelingt, eine kompakte Performance abzurufen - Halbzeitstand: 2:0. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Der Tabellenführer läuft vergebens an

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen, wird dann allerorts die Generaloffensive der Kiegerl-Schützlinge erwartet. Aber diese sollte weitgehenst ausbleiben. Was wiederum für Lannach spricht, die in der Defensive weiterhin nur ganz wenig anbrennen lassen. Andererseits können die Heimischen desöfteren gefährliche Nadelstiche setzen. Die Topgelegenheit auf das Anschlusstor findet Pölfing-Brunn in der 72. Minute vor. Dabei kann sich Lannach-Schlussmann Peter Huberts aber vollends auszeichnen. Auch nachfolgend gibt der Torhüter der Heimischen deutlich zu verstehen, dass es sein Ziel ist, die Null zu halten. Was auch gelingen sollte, den Lannachern gelingt es tatsächlich Pölfing-Brunn die zweite Saisonpleite zuzufügen. Der Herbstdurchgang ist damit beendet. Weiter geht es wieder am 23. März 2019.

 

David Böhmer, Trainer Lannach:

"Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Letztendlich, wir fanden zusätzlich noch einige Kontergelegenheit vor, geht der Sieg auch vollends in Ordnung. Mit dem Gezeigten im Herbst gilt es, angesichts der vielen Ausfälle, zufrieden zu sein. Wenngleich zumindest 4 Punkte mehr möglich gewesen wären."

 

Robert Tafeit

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung