Dobl entführt drei Punkte aus Lannach

SV Lannach
SV Dobl

In der 6. Runde der Unterliga West duellierten sich der Tabellenzehnte SV Lannach und der Tabellensiebte SV TIBA Austria Dobl. In der letzten Runde verlor SV Lannach mit 0:1 gegen SU Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Am Ende konnten sich die Dobler verdient mit 3:1 durchsetzen. Auch wenn die Lannacher zwischenzeitlich ausgleichen konnte, war der Sieg am Ende nie wirklich in Gefahr. 


SV TIBA Austria Dobl geht früh in Front

Das Spiel beginnt verhalten. Weder die Gastgeber noch die Gäste kommen richtig gut ins Spiel. Aus dem Nichts zappelt das Leder plötzlich im Netz, und zwar in dem von Lannach. Matthias Hecher überluchst eine undurchsichtige Situation am schnellsten und befördert in der 8. Minute den Ball über die Linie. Damit steht es 1:0 für den Aufsteiger, der sich für die Partie viel vorgenommen hat. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste nachlegen, woraus aber nichts wird. Auch die Lannacher kommen dann besser ins Spiel und setzen den Gegner gehörig unter Druck. Trotz der einen oder anderen Gelegenheit auf beiden Seiten bleibt es beim 0:0. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Lannach in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gäste. Marcel Grinschgl lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse nach einem schönen Angriff über die Seite keine Chance und trifft in Minute 53 zum 1:1. Damit ist wieder alles offen und die Lannacher wollen nachlegen. SV Dobl zeigt sich aber nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:2 jubeln. Torschütze: Sandro Hofer - er steht goldrichtig und trifft zur neuerlichen Führung. Damit ist Lannach wieder gefordert. Die Mannen von Trainer Hannes Höller werfen jetzt alles nach vorne, geben Vollgas. Sie riskieren und aus einem Konter fällt prompt das 1:3. In Minute 92 drückt Michael Manfred Ebner den Ball über die Linie. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SV Dobl darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Hannes Höller (Trainer Lannach): "Leider konnten wir in diesem Spiel nicht an die Leistung der letzten Spiele anknüpfen! Bisher hat bis auf das Ergebnis wirklich alles gestimmt, obwohl wir Woche für Woche zumindest fünf Spieler vorgeben müssen! Ich selbst spiele schon zumdritten Mal, das sagt eh schon alles! Des Weiteren war Dobl einfach fokussierter und konnte mit dem Umstand "Derby" einfach besser umgehen. Einigen bei uns hat man leider die Nervosität zu sehr angesehen! Somit ist Dobl auch ein verdienter Sieger, da wir leider in diesem besonderen Spiel unsere bisher schlechteste Leistung gezeigt haben! Nach dem 1:1 konnte man noch hoffen, denn der Ausgleich war nach der Halbzeit verdient, aber postwendend wurden wir wieder für einen schweren Fehler bestraft! Es gilt jetzt das Spiel abzuhaken, Fokus auf das Wochenende werfen, und an die Leistung vor dem "Derby" anschließen! Der eine oder andere Spieler sollte auch wieder retour sein!"

Beste Spieler: Sandro Hofer (Stürmer Dobl)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten