Paukenschlag beim AC Linden: Altbewährtes soll den Traditionsklub wieder zu Erfolgen führen!

Nach den Turbulenzen der letzten Wochen und dem nicht zufriedenstellenden Saisonverlauf hat der AC Linden nun die komplette sportliche Leitung inklusive Trainer ausgewechselt. Vier alte Haudegen mit AC Linden Vergangenheit sollen den Traditionsklub wieder zurück zu alten Erfolgen führen.

Der AC Linden setzt auf Altbewährtes anstatt weitere Experimente einzugehen. Nach dem Rücktritt des Trainers und des sportlichen Leiters (ligaportal.at berichtete) ist der AC Linden nun bei der Trainersuche fündig geworden. Ein alter Bekannter schwingt ab sofort bei den Leibnitzern das Trainerzepter. Erwin Ferk heißt der neue starke Mann an der Seitenlinie und ihn verbindet mit dem Verein sehr viel, hat er doch hier in Leibnitz seine erfolgreiche Karriere als Spieler begonnen. Ihm zur Seite steht Michael Sammer, auch er hat seine Fussballschuhe einst beim AC Linden gebunden und sehr viele Punkte dort geholt.  Der Vorstand hat aus zuvor gemachten Fehlern gelernt. Dem neuen Trainer wird schon von Beginn an mit sehr viel Respekt begegnet, dies war ja in der Vergangenheit ja nicht immer der Fall. Auch deshalb wurde es nötig, die Position des sportlichen Leiters neu zu besetzen, da hier sehr viel Unruhe herrschte.

Die beiden Ex-Spieler Erwin Ferk und Michael Sammer sind ab sofort die Chefs an der Seitenlinie

Aus diesem Grund kommt auch ein total neues Team für die sportlichen Belange zum Einsatz. Thomas Sammer, ein Mann mit viel Erfahrung, bekleidet nun das Amt des sportlichen Leiters bereits zum wiederholten Male. Als sein Assistent fungiert Thomas Krammer, auch er ist schon sehr lange beim Leibnitzer Unterligisten als Funktionär und vor allem treuer Fan aktiv. Mit diesem Quartett will der AC Linden nun aus der Misere schreiten und zukünftig wieder erfolgreich auf Punktejagd gehen. Das Unterfangen ist dennoch nicht so einfach, die Kaderdecke ist nämlich sehr dünn, doch hier soll im Winter nachjustiert werden. 

Thomas Sammer und Thomas Krammer sind für die sportlichen Belange verantwortlich

Die kommende Runde ist gleich als Gradmesser zu sehen, denn am Samstag, den 19. Oktober, mit Beginn um 15 Uhr, ist der Tabellenführer aus Groß St. Florian zu Gast. Dieses Spiel wir mit Sicherheit nicht einfach für die Leibnitzer, es fallen nämlich gleich drei wichtige Stammspieler aus. Aber vielleicht kann ja der neue Trainer bereits im ersten Spiel ein Kaninchen aus dem Hut zaubern und Gegner und Fans überraschen! Ligaportal.at wird natürlich auch über dieses Spiel berichten.

Stimmen zum Wechsel:

Dietmar Krammer, Obmann: „Nach zweiwöchiger intensiver Sondierungsphase haben wir uns entschieden, den Weg mit eigenen Aktiven fortzusetzen. Leute mit AC Linden Vergangenheit sind besser für den Verein und tragen unsere Philosophie mit voller Leidenschaft mit. Wir sind jetzt breiter aufgestellt, jetzt geht’s dann wieder hoffentlich bergauf!“

Thomas Sammer, Sportlicher Leiter: „Mein Herz schlägt schon immer für den AC Linden. Die letzten Darbietungen, besonders das Debakel in Tillmitsch hat mich dazu bewogen wieder in vorderster Reihe mit anzupacken und Verantwortung zu übernehmen. Wir sind ein Verein mit großer Tradition, es ist mir eine Ehre den Karren, gemeinsam mit allen Verantwortlichen wieder flott zu machen.

Erwin Ferk, Trainer: „Ich habe beim AC Linden vormals LAC mit 15 Jahren mein Debut in der Kampfmannschaft gegeben. Die Entscheidung war eine Herzensentscheidung. Wir stehen jetzt aber vor großen Herausforderungen. Mit kleinen Schritten wollen wir uns jetzt vom Tabellenplatz weiter nach oben bewegen. Unser langfristiges Ziel ist es aber, wieder attraktiven und gewinnbringenden Fußball zu spielen.

by René Dretnik

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten