Kontinuität statt Transfers: Pölfing Brunn setzt auf den bestehenden Kader und bleibt am Transfermarkt zurückhaltend

Der GASV Fortuna Federn Pölfing Brunn schloss die Herbstsaison an vierter Stelle ab. Die Elf von Trainer Wolfgang Kiegerl hatte zu Beginn der Meisterschaft kleine Startschwierigkeiten, nach einigen Runden fand sich die Mannschaft aber zusammen und harmonierte immer besser. Besonders mit der Offensive hatten die Gegner immer wieder Probleme, mit 24 erzielten Treffern sind die Weststeirer das drittstärkste Team in der Liga. Aber mit dem Toreverhindern hatten die Pölfinger Probleme, 19 Gegentreffer sind kein Spitzenwert. In Pölfing Brunn setzt man weiterhin auf Kontinuität, der Vertrag mit dem Coach wurde schon im Vorjahr um drei Jahre verlängert, man will auch die bestehende Mannschaft weiter zusammenhalten und sich punktuell verstärken. Für die restliche Meisterschaft wird ein Platz unter den ersten Dreien angepeilt, dies ist durchaus im möglichen, da Pölfing Brunn neben den ausstehenden Runden noch zwei Nachtragspartien zu bestreiten hat.

Poelfing Brunn

GASV Fortuna Federn Pölfing Brunn

Tabellenplatz: 4. Unterliga West

Heimtabelle: 5.

Auswärtstabelle: 14.

längste Serie ohne Sieg: 2

höchster Sieg: 6:2 gg. Dobl (4. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 2:5 gg. Groß St. Florian (2. Runde) 

geschossene Tore/Heim: 3,5

bekommene Tore/Heim: 2,75

geschossene Tore/Auswärts: 2,5

bekommene Tore/Auswärts: 2

Spiele zu Null: -

Fairplaybewerb: 3.

Gelbe Karten: 11

Gelb/Rote Karten: -

Rote Karten: 1

Bester Torschütze: Ajaz Naglic (9)

 

Interview mit Trainer Wolfgang Kiegerl:

Wie ist man mit dem Verlauf der Herbstsaison zufrieden?

Zu Beginn war es ein wenig durchwachsen, nach dem Spiel gegen Flavia haben wir uns wieder gefangen und danach lief es richtig gut.

Wie war die Stimmung innerhalb der Mannschaft?

Am Anfang war die Situation ein bisschen schwierig, die Stimmung nicht immer Top. In den letzten Wochen war die Stimmung hervorragend.

Gab es vereinsintern Maßnahmen, um die Ansteckungsgefahr in der Kabine bzw. auch in der Kantine möglichst gering zu halten?

Wir haben alle Vorschriften eingehalten, bei den Trainings die Spieler auf alle vier Kabinen aufgeteilt. Es waren immer nur fünf Kicker gleichzeitig in der Kabine. Wir haben eine Duschliste erstellt, es waren überall Desinfektionsmittel hergerichtet und jeder hatte seine eigene Trinkflasche.

Kannst du den Stopp des Fußball-Unterhauses Anfang November nachvollziehen? Das Ansteckungsrisiko im Freien ist ja aufgrund des sogenannten „Verdünnungseffektes“ praktisch gleich null.

Ich hätte gerne fertig gespielt, da wir die letzten Spiele vor dem Zwangsabbruch einen tollen Lauf hingelegt haben.

Hat der Verein bereits Unterstützungszahlungen vom Staat erhalten?

Das kann ich nicht beantworten, das entzieht sich meiner Kenntnis.

Rechnet man im Winter mit Transferbewegungen?

Ganz sicher!

Auf welchen Positionen sieht man Handlungsbedarf?

Das möchte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht preisgeben.

 

 

Wordrap:

GASV Pölfing Brunn: ein geiler Verein

Lieblingsverein: FC Bayern München

Lieblingskicker: Robert Lewandowski

Ligaportal.at: Großartig, supergeil fürs Unterhaus, perfekte Plattform für den Amateurfussball

Gänsehaut bekomme ich: wenn wir gegen Groß St. Florian spielen

Lieblingsspeise: Wiener Schnitzel mit Pommes und gemischtem Salat

Lieblingsgetränk: weiße Mischung

Mit wem würdest Du gerne einen Tag tauschen: Hansi Flick

In diesem Film hätte ich gerne mitgespielt: Terminator

Vorbild: Ivica Osim

Ziele: Coronna bald vorbei und mit Pölfing unter den Top Drei

Damenfussball: gute Sache

Davon kann ich nicht genug kriegen: Schlagermusik

 

by René Dretnik

Foto: GASV Pölfing Brunn/Puschnigg