Vereinsbetreuer werden

Absteiger düpiert Aufsteiger: Tillmitsch patzt gegen Gralla (Bildergalerie)

SV Tillmitsch
SV Gralla

Ist SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch zum Saisonende müde geworden? Zumindest setzte sich SV Tillmitsch überraschenderweise im letzten Saisonspiel nicht gegen SV Gralla durch und verlor mit 1:2. Wer hätte das gedacht? Gralla wuchs über sich hinaus und fügte SV Tillmitsch eine Pleite zu. Der Spitzenreiter war aber nur kurz geschockt und zelebrierte nach dem Spiel eine unglaubliche Meisterfeier.

Gralla Tillmitsch Dretnik 

Ausgerechnet gegen den Leader Tillmitsch holte Gralla drei Punkte

Dominik Hackinger brachte Tillmitsch vor 350 Besuchern in Front

Am Anfang sah noch alles gut für den SV Fleischereimaschinen Tillmitsch aus. Dominik Hackinger brachte die Heimmannschaft in der 34. Minute nach vorn.  Ein Tor auf Seiten des Spitzenreiters machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Nach dem Seitenwechsel flaute die Begegnung noch weiter ab, die Gastgeber taten nur mehr das notwendigste und der mangelnde Einsatzwillen der Heimischen machte sich für die Gäste bezahlt.

Der SV RB Pichler Bau Gralla markierte in Minute 57 den Ausgleich - Dominik Nöst drückte den Ball über die Linie. Doch es kam noch dicker für die Gastgeber - Doris Kelenc versenkte den Ball in der 58. Minute im Netz von SV Tillmitsch. Mit dem Schlusspfiff durch den Schiedsrichter siegte SV Gralla gegen SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch und fügte dem Meister somit die erste Saisonniederlage zu.

Reiterer Fabian

Doppelter Meister: Fabian Reiterer holt den Meistertitel mit der U17 und der Kampfmannschaft

Gralla fügte dem Meister die einzige Saisonniederlage zu

Nach dem letzten Spiel der Saison kann SV Tillmitsch die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der Unterliga West feiern. Die Offensive war diese Saison das Prunkstück von SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch, was durch 108 geschossene Tore auch zum Ausdruck kommt. Für SV Tillmitsch lief in dieser Spielzeit nahezu alles nach Plan, wie die Statistik von 24 Siegen, einem Remis und nur einer Pleite eindrucksvoll aufzeigt. SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Trotz des Sieges bleibt Gralla Tabellenschlusslicht und steigt in die Gebietsliga ab. Sowohl die Leistung der Hintermannschaft als auch die der Offensive ließen in dieser Saison zu wünschen übrig, sodass der Gast die Spielzeit mit einem mageren Torverhältnis von 30:55 abschließt. Die Saisonbilanz von SV RB Pichler Bau Gralla kommt dürftig daher, wie fünf Siege, sieben Remis und 14 Niederlagen nachhaltig belegen.

IMG 20220611 185940 resized 20220612 092338601 

Die Meisterurkunde wurde vom Klassenreferenten Franz Schantl übergeben

IMG 20220611 213552 resized 20220612 092339781

Das erfolgreiche Trainergespann auf der Meisterbühne

 

IMG 20220611 190208 resized 20220612 092339013

Tillmitsch-Maskottchen Panthi mit Kapitän Dominic Langbauer

 

IMG 20220611 214846 resized 20220612 092339387

Nach dem Spiel ließ man es in Tillmitsch richtig krachen

 

Stimme zum Spiel: 

Markus Fröhlich, Obmann Tillmitsch:

"Die Niederlage gegen Gralla schmerzt zwar ein wenig, dennoch haben wir eine unglaubliche Saison hingelegt. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und das Trainerteam und freue mich schon auf die Oberliga."

 

Unterliga West: SV Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch – SV RB Pichler Bau Gralla, 1:2 (1:0)

  • 58
    Doris Kelenc 1:2
  • 57
    Dominik Noest 1:1
  • 34
    Dominik Hackinger 1:0

Startformationen:

SV Tillmitsch: Zan Hrastnik - Filip Pocrnja, Emir Dautovic, Gregor Stavbar - Thomas Zündel, Dejan Krljanovic, Matija Rožman, Dan Krajnc (K), Markus Hüttler - Dominik Hackinger , BA MA, Patrick Kinhamer

Gralla: Daniel Koller - Gernot Krasser, Niko Klaric-Guner, Rok Kogoj, Johannes Sterf , BSc, Lukas Haring, Florian Rupp - Doris Kelenc (K), Deni Straus, Rok Straus - Dominik Nöst

 

by ReD

Fotos: René Dretnik