Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Pirka-Windorf muss bei agilen Seiersbergern erste Punkte abgeben!

SC Seiersberg
SV Pirka-Windorf

In der 1. Klasse Mitte B stand die 6. Runde auf der Programm, in der SC Shoppingcity Seiersberg SV Pirka-Windorf auf heimischer Anlage empfing. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durfte man sich auf interessante 90 Minuten freuen. Und nach spannenden zwei Halbzeiten kam es dann zu einer soweit leistungsgerechten Punkteteilung. Was dann gleichbedeutend damit ist, dass Pirka-Windorf im fünften Saisonspiel erstmalig Punkte abgeben musste. Damit gelang es den Seiersbergern, die mitten drin im Geschehen sind, den Kampf um die vorderen Plätzen, so richtig spannend zu gestalten. Als Spielleiter fungierte vor 60 Zusehern, Michael Pirker.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Die Partie wogt hin und her

In diesem Spiel gibt es viele Tore zu sehen, die Besucher kommen also voll auf ihre Kosten. In Minute 18 fasst sich Paul Kelterer ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:0. Im Anschluss daran befördert in der 27. Minute Marcel Cepin den Ball per Elfmeter über die Linie und stellt auf 2:0. Nach 34 Minuten kassiert Marcel Hamma den gelben Karton, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen und einen Platzverweis. Anschließend trifft Fatih Erdem in der 36. Minute zum 2:1 für SV Pirka-Windorf und lässt die Zuschauer jubeln. Nachfolgend bewahrt in der 44. Minute Fatih Erdem mit seinem zweiten Tor zum 2:2 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich auf das Neue in die Torschützenliste ein. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Das Remis entspricht dem Gezeigten

Auch nach dem Seitenwechsel kommt es dann soweit zu einem offenen Schlagabtausch. In der 65. Minute findet der gegnerische Tormann in David Dukovski seinen Meister, der gekonnt auf 2:3 stellt. Aber die erstmalige Gästeführung war dann nur von kurzer Dauer. Dorian Derler zeigt nach 71 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:3 - zugleich dann auch der gerechte Spielendstand. Pirka beednet das Spiel dann nur mit zehn Spieler, da Sandro Cernec in der Nachspielzeit noch den gelb/roten Karton sieht. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche. In der nächsten Runde gastiert Seiersberg in Strassgang - Pirka besitzt gegen Lieboch das Heimrecht.

SC Seiersberg - SV Pirka-Windorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung