Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erfolgreicher Raubzug: Aufsteiger St. Veit/S. macht auch in Lannach fette Beute!

SV Lannach
Tus St. Veit/S.

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensechste der SV Lannach in der 5. Runde der Unterliga West auf den Tabellendritten den Tus St. Veit in der Südsteiermark. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 1:0 zugunsten von Tus St. Veit in der Südsteiermark. Und auch diesmal konnte sich die Trummer-Truppe durchsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass der Aufsteiger mit elf Punkten aus fünf Spielen, weiterhin unbesiegt im Tabellen-Spitzenfeld mitmischt. Die Lannacher hingegen müssen sich nach dieser Leermeldung weiterhin mit einem Mittelfeldplatz zufriedengeben. Schiedsrichter war Jasmin Mehmedinovic, assistiert wurde er von Andre Müller - 70 Zuseher waren mit dabei.

Die erste Hälfte verläuft torlos

Das Spiel verläuft dann vom Start weg auf einem sehr gutem Niveau. Was eben daran liegt, dass die beiden Mannschaften ihre Fühler danach ausgestreckt haben, sich in erster Linie in der Offensive zu betätigen. Demnach kommt dan auch ein intensiv geführtes bzw. sehr kurzweiliges Spiel zustande. So sollte es dann auch nicht lange dauern bis es am regennassen Terrain zu den ersten Tormöglichkeiten kommt. Die größte im ersten Abschnitt setzen dann die Gäste in den Sand. Aber auch die Böhmer-Mannen verstehen es bestens sich entsprechend zu verkaufen. Aufgrund der Tatsache, dass sich die beiden Abwehrreihen dann von ihrer stabilen Seite präsentieren, geht es auch mit dem torlosen Unentschieden in die Pause. In der 45. Minute pfeift der Unparteiische die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Die Gäste sind zweimal erfolgreich

Augenblicke nach Wiederbeginn, insgesamt kommt es zu fünf Verwarnungen, bietet sich den Hausherren dann die Topchance auf das 1:0. Der eingewechselte Michael Medwed kann diese aber nicht nützen. Und die Strafe sollte dann auf den Fuß folgen. Denn in der 55. Minute geht es rartzfatz über die linke Angriffsseite. In letzter Instanz ist es dann Dejan Krljanovic, der für das 0:1 Sorge trägt. Was dann doch Spuren im Spiel der Lannacher hinterlässt. Denn nun gelangt nur mehr sporadisch vor des Gegners Tor. In der 72. Minute kommt es dann zum 0:2. Dabei gelangt Dragan Lazicic nach einem vorangegangenen Pressball in tolle Position, die er dann auch entsprechend zum nützen weiß. Das war es dann gewesen - St. Veit/Südsteiermark mischt weiterhin voll mit ganz vorne. In der nächsten Runde gastiert Lannach in Ragnitz - St. Veit/S. besitzt gegen Groß St. Florian das Heimrecht.

 

Klaus Hofer, Sektionsleiter Lannach:

"Das Spiel war sehr ansehnlich bzw. schenkten einander die beiden Teams nichts. Schade nur, dass es nicht gereicht hat für uns anzuschreiben. Zumindest diesen einen Zähler hätten wir uns schon verdient."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung