0:0! Ernstbrunn stolpert über Aufsteiger Klosterneuburg

Im klosterneuburg-olympiqueernstbrunn skSpiel Ernstbrunn gegen den FC Olympique Klosterneuburg waren die Zielsetzungen unterschiedlicher Art. Während die Gastgeber mit einem Sieg die Tabellenführung erobern hätten können, wollten die Klosterneuburger die Rote Laterne wieder abgeben, die sie bei der 1:3-Auswärtsniederlage von Niederleis übernommen hatten.

Ernstbrunn startete mit enormen Tempo und hatte schon nach zwei Minuten die erste richtig gute Torchance. Nach zehn Minuten hätten aber auch die Gäste in Führung gehen können. Oliver Müller legte zurück ab zu Sascha Hammer, doch beim Schuss aus zehn Metern warf sich noch ein Ernstbrunner Verteidiger dazwischen. Danach gehörte das Spiel wieder den Gastgebern. Sie erspielten sich weitere fünf hochkarätige Möglichkeiten, könnten aber keine im Tor unterbringen. Und wären beinahe dafür bestraft worden: In der Schlussminute drückte Müller eine perfekte Weinstabl-Hereingabe von fünf Metern knapp über das Tor.

Klosterneuburg mit Torsperre

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild: Ernstbrunn machte Druck, Klosterneuburg mit ein paar Entlastungsangriffen. Top-Chancen gab es jedoch nur mehr zwei für die Ernstbrunner, die jedoch glänzend von Keeper Böck entschärft wurden. Dadurch wäre Klosterneuburg noch beinahe zu einem glücklichen Sieg gekommen. In den letzten 15 Minuten häuften sich die gefährlichen Konter, beim besten machte Müller einen ernstbrunn klosterneuburgHaken zuviel, bevor er abschloss, beim gefährlichen Nachschuss hatte Bünyamin Kilicdagi kein Glück. Einen Aufreger gab es noch in der Nachspielzeit: Ein Schubser an den eingewechselten Alexander Gruber im Strafraum wurde nicht geahndet, da hätte es Elfmeter für Klosterneuburg geben können.

Erich Fallmann, Co-Trainer des FC Olympique Klosterneuburg: „In Summe ein gewonnener Punkt für uns. Ernstbrunn war wohl unser stärkster Gegner bis jetzt. Mit etwas Glück hätten wir das Spiel auch gewinnen können, aber der erste Auswärtspunkt ist auch wichtig für die Psyche.“

Foto: www.fc-ok.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten