Leobendorf II lässt auch gegen Stronsdorf nichts anbrennen

SV Leobendorf II
SC Stronsdorf

Am Samstag begrüßte die Zweitvertretung des SV Leobendorf den SC Stronsdorf. Die Begegnung der 1. Klasse Nordwest ging vor rund 100 Fans mit 2:0 zugunsten von Leobendorf II aus. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Leobendorf II heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für den SV Leobendorf II und Stronsdorf ohne Torerfolg in die Kabinen. Für den Führungstreffer von Leobendorf II zeichnete Dominik Haselmayr verantwortlich (48.). Benjamin Emeder erhöhte für den Gastgeber auf 2:0 (73.). Als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, reklamierte der SV Leobendorf II schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Heimerfolg des Leaders

Leobendorf II setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des SV Leobendorf II ist die funktionierende Defensive, die erst fünf Gegentreffer hinnehmen musste. Leobendorf II ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet fünf Siege und ein Unentschieden.

Mit sechs Zählern aus fünf Spielen steht der SC Stronsdorf momentan im unteren Mittelfeld der Tabelle. Stronsdorf baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

1. Klasse Nordwest: SV Leobendorf II – SC Stronsdorf, 2:0 (0:0)

  • 48
    Dominik Haselmayr 1:0
  • 73
    Benjamin Emeder 2:0