Ein Rückkehrer - Sommerein verspürt im Rennen um den Titel keinen Druck

Nach Platz 3 in der letzten Saison gelang SC Sommerein in der aktuellen Meisterschaft ein guter Start und die Mannschaft etablierte sich rasch wieder unter den Topteams der 1. Klasse Ost. Lange spielte der Verein im Herbst ganz oben mit, nach einem schwierigen Finish durch mehrere Ausfälle landete das Team mit 23 Punkten auf Rang 5. "Im Prinzip sind wir mit dem Hebst, bis auf die letzten vier Runden, sehr zufrieden. Am Schluss hatten wir mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, es fehlten wichtige Stammspieler und wir konnten unsere Leistung nicht mehr so abrufen. Wir sind vorne aber noch voll dabei", analysiert Sommereins Obmann Franz Gotschy die vergangene Hinrunde.

Teambuilding dieses Wochenende

Auf der Trainerposition kam es in der Winterpause bei Sommerein zu einer Änderung, nach dem Rücktritt von Manfred Hentschel wurde relativ rasch Ersatz gefunden. Andreas Wagner und Nikolai Ulrich übernahmen als Gespann das Coaching und führten schon bei den ersten zwei Trainingseinheiten Regie. Die Mannschaft startete am letzten Montag in die Vorbereitung auf das Frühjahr, an diesem Wochenende steht Teambuilding am Programm. Nächsten Samstag folgt der erste Test gegen Wilfleinsdorf, sieben Vorbereitungsspiele sind in den nächsten Wochen geplant und Sommerein trifft dabei unter anderem auch auf den Gebietsliga-Vertreter Leopoldsdorf/Wien.

Im Kader gibt es beim Tabellenfünften für das Frühjahr nur wenige Änderungen, Manuel Gotschy kehrte von Mannersdorf zur alten Wirkungstätte zurück und verstärkt die Sturmreihe. Sebastian Spanel kommt nach einer Verletzung zurück und ist wieder fit, Danilo Siljic wurde nach einem Kreuzbandriss operiert und fällt noch länger aus.

"Wir haben fast alles Spieler mit an Bord, der Kader ist jetzt gut. Im Frühjahr ist alles möglich, Ziel für uns ist es, Reisenberg und Himberg zu ärgern. Ich habe auch noch Göttlesbrunn am Radar, jetzt schauen wir einmal, was passiert. Wir haben keinen Druck, müssen in diesem Jahr nicht Meister werden, dies ist unser Vorteil und wenn es passiert, dann passt es auch. Wir wollen im Frühjahr vorne dranbleiben und weiter attraktiven Fußball zeigen, damit sind wir bis jetzt sehr gut gefahren", beschreibt Sommereins Obmann Franz Gotschy die Erwartungen und Hoffnungen seines Vereins für die Rückrunde.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten