Guter Start ins Frühjahr wichtig - Kleinneusiedl möchte Rang 6 verteidigen

"Vor der Saison war das Ziel des Vereins und von mir, dass die jungen Spieler in die Mannschaft integriert werden. Es gab im Sommer einen Umbruch, ich kannte nur zwei, drei Spieler und zu Beginn haben aufgrund der Urlaube Akteure gefehlt. Das erste Heimspiel verloren wir 0:1 und wenige Tage später holte sich die Mannschaft durch den Auswärtssieg gegen Wienerwald Selbstvertrauen, danach spielten wir aber gegen Hainburg schlecht und verloren verdient. Führungsspieler kamen danach zurück, gegen Maria Lanzendorf gelang ein wichtiger Sieg und wir starteten einen Lauf, bei dem wir vier Partien siegreich bestritten. Gegen Bruck II fehlten bei uns Spieler und der Gegner trat mit der stärksten Mannschaft an, da haben wir schlecht ausgesehen", beschreibt ASK Kleinneusiedls Coach Andreas Emerschitz die erste Hälfte der Hinrunde in der 1. Klasse Ost.

Manko Chancenauswertung

"In der zweiten Hälfte des Herbstes waren bei uns nicht mehr so viele Siege dabei und wir spielten einige Male Unentschieden. Es konnten auch sehr positive Ergebnisse wie das Remis gegen Leader Göttlesbrunn und das 2:2 in Himberg einfahren. Im Finish mussten wir uns Berg unglücklich geschlagen geben und auch beim 1:1 gegen Haslau waren wir nicht vom Glück verfolgt. Mit der Integration der Jungen bin ich zufrieden, am Schluss hätte ich mir ein, zwei Siege mehr gewünscht und mit 24 Punkten wäre es ein exzellenter Herbst gewesen. Unser größtes Manko in der Hinrunde war die Chancenauswertung, wir haben wichtige Tore nicht gemacht und kassierten durch Eigenfehler Tore. Zudem hatten wir zwei unnötige Ausschlüsse, die schmerzten", so Emerschitz weiter.

Im Kader des Tabellensechsten wird es im Winter nur zu sehr wenigen Veränderungen kommen, als einziger Abgang wechselte Sebastian Schulak zu Wilfleinsdorf. Auf der anderen Seite wird Florian Puchinger von Bruck II geholt. Die Mannschaft bleibt sonst ident und Ausfälle werden mit jungen Spielern kompensiert, der Verein zieht seinen eingeschlagenen Weg durch.

Zwei Tests in dieser Woche

Set 20. Jänner befindet sich Kleinneusiedl in der Vorbereitung und drei Einheiten wurden bereits absolviert, letztes Wochenende trafen sich einige Spieler zum gemeinsamen Skifahren. Diese Woche stehen daher gleich zwei Testspiele am Programm, in weiterer Folge wird jeden Samstag getestet und insgesamt sind sechs Vorbereitungsmatches geplant. "In der Vorbereitung wollen wir als Mannschaft besser verteidigen und an der Chancenauswertung arbeiten, vorne müssen wir noch konzentrierter agieren", erklärt Andreas Emerschitz die Schwerpunkte für die kommenden Wochen und ergänzt zu den Zielen für das Frühjahr: "Ein Platz 5 oder 6 wäre optimal, es ist aber eine sehr enge Liga und nach oben und unten alles möglich. Wie für jeden Verein ist für uns ein guter Start in die Rückrunde wichtig, wir wollen so schnell wie möglich die Punkte machen. Wenn wir uns so wie im Herbst präsentieren, wird nichts passieren."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten