Vier Zugänge und ein Rückkehrer für Blindenmarkt

Letzte Saison als Dritter klassiert gab es bei SV Blindenmarkt mehrere Kaderveränderungen. Der Verein kam im Herbst nie wirklich in die Gänge und verlor die ersten drei Begegnungen. Die Mannschaft musste sich in mehrere knappen Spielen geschlagen geben, am Ende der Hinrunde sammelte das Team nur elf Punkte und liegt damit an der vorletzten Stelle der 1. Klasse West. In der Transferzeit hat sich Blindenmarkt auf mehreren Positionen verstärkt, im Frühjahr will man schnell von unten wegkommen.

"Mit Hinrunde nicht zufrieden"

Zwei Spieler stehen nach derzeitigem Stand im Frühjahr nicht mehr im Kader von Blindenmarkt, Daniel Schwarz gab sein Karriereende bekannt und der neue Verein von Martin Salajka ist noch nicht bekannt. Auf der anderen Seite stoßen fünf Akteure in den Kader, für das defensive Mittelfeld wurden Martin Beno (St. Georgen/Stfd.) und Dominik Schachner (Sarling) geholt. Für die 10er Position wurde Gyula Horvath aus Ungarn verpflichtet, er spielt ebenso das erste Mal in Österreich wie der slowakische Stürmer David Kocis. Lukas Schuller kommt nach einem Auslandssemester wieder zurück, die Transferaktivitäten sind damit praktisch abgeschlossen.

"Mit elf Punkten können wir natürlich nicht zufrieden sein, trotz der ganzen Kaderveränderungen haben wir uns für diese Saison mehr erwartet. Wir wollen nun im Frühjahr so schnell wie möglich von unten wegkommen", beschreibt Blindenmarkts Trainer Karl Bachler die letzten Monate und wirft einen Blick in die Zukunft.

Defensive soll stabiler werden

Letzten Mittwoch absolvierte die Mannschaft ein erstes Spiel, bei dem auch potentielle Zugänge getestet wurden, gestern startete Blindenmarkt offiziell in die Vorbereitung auf das Frühjahr. "Wir müssen im Frühjahr mehr Tore schießen und weniger erhalten, es ist ganz einfach. Wir haben einige Spiele knapp verloren, obwohl wir nicht die schlechtere Mannschaft waren. Wir werden das System etwas umändern und wollen die Ballsicherheit verbessern", fasst Blindenmarkts Ciach die Verbesserungsmöglichkeiten für die Rückrunde zusammen und ergänzt: "Wir wollen die Defensive stabilisieren, nach dem Austausch der Stürmer möchten wir vorne unsere Chancen besser nützen, dann holen wir bei engen Spielen auch wieder die Punkte."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten