Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Match mit Wind im Rücken komplett gedreht - Tulbing/Königstetten gewinnt Spitzenspiel gegen Großrußbach

SG Tulbing/Königstetten
Großrußbach

Am Mittwoch traf SG Tulbing/Königstetten in der 2. Klasse Donau auf USVG Großrußbach. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, nachdem man beim Nachtrag gegen Großmugl 3:2 gewonnen und Selbstvertrauen getankt hatte. Tulbing lag nach einem starken Herbst ebenfalls im Spitzenfeld, zuletzt verlor man aber gegen Rust 0:1. Letzte Saison setzte sich im direkten Duell beide Male das Auswärtsteam durch.


Heimelf gleicht Rückstand rasch aus

Vor 70 Zuschauern ist die Partie auch geprägt vom starken Wind, die Gäste spielen in Hälfte 1 mit diesem im Rücken und man markt, dass sie in den letzten Wochen einen guten Lauf hatten. Großrußbach macht in der Anfangsphase Druck und erarbeitet sich auch erste Möglichkeiten.

Tulbing hält dagegen und das Match ist relativ offen, nach einer halben Stunde geht Großrußbach in Führung. Nach einem Eckball zur ersten Stange trifft Lukas Milanovich in Minute 30 aus kurzer Distanz per Kopf zum 0:1. Nach dem Gegentreffer schlägt Tulbing/Königstetten in Minute 33 allerdings postwendend zurück und stellt auf 1:1, nach einem scharfen weiten Ball löst sich Fadim Bedzeti, startet alleine auf den Tormann zu und überhebt ihn zum 1:1.Die Heimelf hat bis zur Pause die beste Zeit in Hälfte 1, es bleibt vorerst aber beim Remis.

Tulbing zieht nach der Pause davon

Nach dem Seitenwechsel agiert Tulbing mit dem Wind im Rücken aggressiver, lässt den Ball laufen und bekommt das Geschehen in den Griff. Die Hausherren kreieren gute Möglichkeiten und drehen die Partie rasch nach Wiederbeginn komplett, nach schöner Kombination aus der Mitte bewahrt Fadim Bedzeti in der 54. Minute kühlen Kopf und netzt via Innenstange zum 2:1 ein.

Großrußbach ist auch im zweiten Durchgang bemüht nach vorne Akzente zu setzen, wird dabei aber nur mehr selten gefährlich, Mitte des Abschnittes sorgen die Gastgeber dagegen für de Entscheidung. Nach einem Gestocher kommt der Ball noch einmal in den Strafraum und der Schiedsrichter zeigt nach einem Foul der Gäste auf den Punkt, Markus Grubeck verwandelt den Penalty in Minute 58 souverän zum 3:1. Großrußbach kann dem Spiel danach keine Wende mehr geben, Tulbing kommt auf der anderen Seite zu Möglichkeiten auf einen höheren Sieg, spielt die Situationen aber nicht richitg fertig und es bleibt beim 3:1. 

Stimme zum Spiel:

Dieter Luckerbauer (Trainer Tulbing/Königstetten): "Es war sehr windig, die Partie war relativ ausgeglichen und man hat am Beginn gesehen, dass Großrußbach viel Selbstvertrauen in den letzten Wochen getankt hat. Nach dem Ausgleich haben wir bis zur Pause besser gespielt, nach Seitenwechsel haben wir das Match gedreht, aggressiv gespielt und kamen zu guten Chancen. Der Sieg war verdient, wir hätten sogar höher gewinnen können."

Der Beste bei Tulbing/Königstetten: Daniel Fertl.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung