Auersthal denkt schon an die kommende Saison

Für den ASTV Auersthal lief es in der abgebrochenen Spielzeit in der 2. Klasse Marchfeld nicht ganz nach Wunsch. Mit Platz vier zeigte sich Coach Manfred Schimpl nicht so recht glücklich. "Unsere Saison war nicht so gut und wir haben zwei Spiele unnötig verloren. In dieser Liga kannst du es dir nicht leisten zu verlieren, wenn du vorne mitspielen willst. Mit acht Punkten Rückstand auf die Spitze wird es fast unmöglich", so der Trainer des ATSV Auersthal.

Die schwierige Zeit im Jahr 2020 machte auch den Kickern des ATSV zu schaffen und man konnte die durchaus hohe Erwartungshaltung nicht erfüllen. "Die Vorbereitung ohne Kontakt war schon im Frühjahr schwierig und wir sind nicht so richtig in Schwung gekommen. Wir hoffen, dass die Saison komplett gespielt wird. Sonst haben wir keine Chance mehr", glaubt Schimpl aber eher an eine fertiggespielte Halbsaison. Speziell das Thema Corona machte in der 2. Klasse Marchfeld vielen Vereinen einen Strich durch die Rechnung und die Liga entschied sich für ein gemeinsames Vorgehen. "Mit dem Zeitpunkt, als der Bezirk Gänserndorf "Orange" wurde, sind keine Spiele mehr ausgetragen worden. Wir haben uns gegen Geisterspiele entschieden", so der Coach weiter. Den endgültigen Abbruch sieht Schimpl aber gerechtfertigt. "Der Abbruch ist OK und auch vertretbar, jedoch war ich mit der Vorgehensweise nicht immer glücklich. Die Vereine waren ein bisschen auf sich selbst gestellt und es entstand ein Chaos", so der Trainer des ATSV Auersthal.

Fokus auf nahe Zukunft gelegt

Für Trainer Manfred Schimpl ist die abgebrochene Saison nicht mehr zu retten und es fast unmöglich einen Spitzenplatz einzunehmen. Deshalb geht der Fokus schon auf die nächste Saison und darauf will sich der Verein optimal vorbereiten. "Wir haben einen Abgang und diesen auch gleich mit einem Zugang kompensiert. Wir müssen die Offensive verstärken um vorne mitspielen zu können und bauen den Kader schon Richtung nächstes Jahr. Wir wollen natürlich jedes Spiel gewinnen aber spielen mit wenig Druck", so Schimpl abschließend. Befreit aufspielen und eine gute Vorbereitung lautet also die Devise in Auersthal.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter