Vereinsbetreuer werden

SC Ebergassing setzt auf Neo-Coach Naumoski

In der Reihe der Ligaportal-Interviews ist dieses Mal Patrik Böhm, Sportlicher Leiter des SC Ebergassing, an der Reihe. Die Mannschaft von Neo-Coach Ilco Naumoski überwintert in der 2. Klasse Ost/Mitte nach neun Siegen, vier Remis und zwei Niederlagen mit 31 Punkten auf Rang zwei. Die neun Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Velm waren in Ebergassing aber nur ein Randthema. Böhm gesteht: "Der Tod von Obmann Marko Lukic hat uns alle sehr erschüttert, weil wir einen großen Sportsmann und Menschen verloren haben." Nun sollen unter Ex-Bundesliga-Profi Naumoski auf der Betreuerbank aber wieder erfreuliche Nachrichten im Mittelpunkt stehen.

Ligaportal: Wie zufrieden sind Sie mit der Herbstsaison bzw. wie fällt der Rückblick aus?

Patrik Böhm: "Wir sind im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit der Leistung aller mitwirkenden Personen beim SC Ebergassing. Ohne unsere Ausrutscher in zwei bis drei Spielen würden wir heute in der Tabelle nicht neun Punkte Rückstand haben. Aber das hält uns nicht auf und wir arbeiten weiterhin an unserem Ziel."

Ligaportal: Wie ist die Stimmung im Verein allgemein?

Böhm: "Ende des Jahres 2021 war unsere Stimmung bedrückt, weil unser Obmann Marko Lukic verstorben ist und das hat uns alle sehr erschüttert. Wir haben einen großen Sportsmann und Menschen verloren. Doch es geht weiter. Er hatte ein Ziel und das setzen wir weiter um. Mit Trainer Ilco Naumoski im Verein kommt mehr professionelle Qualität dazu, die bei den Spielern und Funktionären noch mehr Spirit bringt. Erwähnen möchte ich auch noch, dass dies ohne unseren Präsident Marijo Antonovic nicht in diesem Ausmaß möglich wäre und dafür sind wir alle sehr dankbar."

Zahlreiche Zugänge in Ebergassing

Ligaportal: Gibt es bereits fixe Zu- bzw. Abgänge? Auf welchen Positionen sehen Sie für das Frühjahr Handlungsbedarf?

Böhm: "Mit Erdal Kara und Edip San haben wir zwei altbekannte Gesichter zurückgewonnen, die natürlich einiges an Erfahrung und Qualität bringen. Auch auf der Torhüter-Position konnten wir mit Kemal Yarar einen erfahrenen Mann dazu holen. Weiters neu im Verein sind Aleksandar Miljkovic und Adrian Brkic. Es könnte sich noch der ein oder andere Transfer ergeben. Aktuell sind wir in Gespräche mit punktuellen Verstärkungen."

Ligaportal: Gab es in der Herbstsaison Verletzungsprobleme oder Erkrankungen und wie geht es den Spielern jetzt?

Böhm: "Ja, mit Leon Halimovic und Marko Rasic mussten wir leider zwei Langzeitverletzungen hinnehmen. Beide sind aber am Weg der Besserung und Marko wird, wenn alles gut geht, Ende März wieder ins Training einsteigen." 

Ligaportal: Wie sieht die Zielsetzung für die Frühjahrssaison aus?

Böhm: "Unser Ziel ist es natürlich das kleine Wunder zu schaffen. Wir wollen diese neun Punkte auf Velm aufholen und am Schluss in der Tabelle ganz oben stehen. Wir leben unser Vereins-Motto: Alles ist möglich."

Ligaportal: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann oder wird die Saison erneut abgebrochen?

Böhm: "Ich bin der Meinung, dass eventuell die ersten Spiele noch mit Problemen versehen sein könnten. Aber ich bin mir sicher, dass wir einen normalen Saisonabschluss haben werden."

Ligaportal: Wer sind für Sie die Titelkandidaten und wer macht am Ende das Rennen um den Meistertitel?

Böhm: "Ganz klar ist, dass es sich Ebergassing, Velm, Eichkogel und Achau in einem sehr spannenden Frühjahr ausmachen."