Zwölfaxing bekommt Dämpfer vom FSV Velm

SV Zwölfaxing
FSV Velm

Das Spitzenspiel in der 2. Klasse Ost-Mitte endete mit einem Sieg der Gäste. Ohne Zuschauer drehte der FSV Velm einen 0:1-Pausenrückstand in einen Sieg. Der FSV Velm behauptete sich mit einem 3:1-Sieg beim Tabellenführer SV Zwölfaxing.

Marvin Muck brachte die Gäste in der 13. Minute ins Hintertreffen. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der SV Zwölfaxing, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm.

Zwei Platzverweise und Elfer führten zur Wende

In Minute 48 sah Zwölfaxings Robert Weichselbaum wegen eines Fouls die Gelb-Rote Karte. Stefan Gleich versenkte den Ball dann vom Elfmeterpunkt in der 48. Minute im Netz der Gastgeber. Bernd Kovacs war wohl mit diesen Entscheidungen des Schiedsrichters nicht einverstanden und bekam prompt die Rote Karte (Beleidigung) gezeigt.  Darko Mrkonjic stellte in Überzahl die Weichen für Velm auf Sieg, als er in Minute 54 mit dem 2:1 zur Stelle war. In der 81. Minute bejubelte der FSV Velm das 3:1. Schlussendlich reklamierte Velm einen Sieg in der Fremde für sich und wies Zwölfaxing in die Schranken.

Videos im Liveticker

Die gute Bilanz des SV Zwölfaxing hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Zwölfaxing bisher sechs Siege, ein Remis und eine Niederlage. Der SV Zwölfaxing baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Durch die drei Punkte verbesserte sich der FSV Velm im Tableau auf die dritte Position. Mit beeindruckenden 27 Treffern stellt Velm den besten Angriff der 2. Klasse Ost-Mitte. Die Saison des FSV Velm verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Velm nun schon fünf Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Zuletzt lief es erfreulich für den FSV Velm, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

2. Klasse Ost-Mitte: SV Zwölfaxing – FSV Velm, 1:3 (1:0)

  • 13
    Marvin Muck 1:0
  • 48
    Stefan Gleich 1:1
  • 54
    Darko Mrkonjic 1:2
  • 81
    Florian Goesenbauer 1:3