Vereinsbetreuer werden

Velm fixiert gegen Brunn/Geb. den Titel

FSV Velm
SC Brunn/Geb. II

2. Klasse Ost-Mitte: Velm erteilte der Reserve von Brunn/Geb. eine Lehrstunde und gewann vor rund 100 Fans mit 5:0. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des FSV Velm. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel war mit einem 1:0-Sieg des Heimteams beim SC Brunn/Geb. II geendet.

Für das erste Tor sorgte Christoph Buta. In der 16. Minute traf der Spieler von Velm ins Schwarze. Mit einem Tor Vorsprung für den Tabellenführer ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. In der 50. Minute brachte Andreas Riedl das Netz für den FSV Velm zum Zappeln, als er einen Strafstoß verwandelte. Für ruhige Verhältnisse sorgte Lukas Hoffmann, als er das 3:0 für Velm besorgte (62.). Doppelpack für den FSV Velm: Nach seinem zweiten Tor (80.) markierte Riedl wenig später seinen dritten Treffer (85.). Letztlich feierte Velm gegen Brunn/Geb. II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Velm feiert Aufstieg

Nach 29 Spieltagen und nur drei Niederlagen stehen für den FSV Velm 72 Zähler zu Buche. Mit nur 21 Gegentoren stellt Velm die sicherste Abwehr der Liga.

Der SC Brunn/Geb. II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Kurz vor Saisonende stehen die Gäste mit 35 Punkten auf Platz zwölf.

Brunn/Geb. II kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der FSV Velm derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Während Velm am nächsten Sonntag (17:30 Uhr) bei der Zweitvertretung des ASK Ebreichsdorf gastiert, duelliert sich der SC Brunn/Geb. II zeitgleich mit dem ASK Eichkogel.

2. Klasse Ost-Mitte: FSV Velm – SC Brunn/Geb. II, 5:0 (1:0)

  • 85
    Andreas Riedl 5:0
  • 80
    Andreas Riedl 4:0
  • 62
    Lukas Hoffmann 3:0
  • 50
    Andreas Riedl 2:0
  • 16
    Christoph Buta 1:0