2. Klasse Ost

Je zwei Zu- und Abgänge fix - Höflein will Durchschlagskraft in der Offensive erhöhen

31 Punkte sammelte SC Höflein in der Saison 2017/18 und landete damit auf Rang 10 der 2. Klasse Ost, in der aktuellen Meisterschaft wollte man den Blick etwas weiter nach oben richten. Nach durchaus gutem Start geriet der Motor Mitte der Hinrunde etwas ins Stottern, durch ein gutes Finish überwintert der Verein mit 17 Zählern auf Rang 7. "Mit den 17 Punkten sind wir nicht ganz zufrieden, in den letzten drei Spielen haben wir uns durch Siege noch gerettet. Wir haben eigentlich ganz gut angefangen, spielten gegen Hundsheim Remis und auch das 3:5 gegen Bruck II war kein schlechtes Match. Mitte des Herbstes sind wir in ein Loch gefallen, nach der Niederlage gegen Au ist der Faden gerissen. Patrick Zwickelstorfer verletze sich im Spiel gegen Stixneusiedl und wir hatten im Herbst mehrere Ausfälle, diese sollen aber keine Ausrede sein", fasst Sektionsleiter Alexander Jandl die letzten Monate zusammen.

Zwei Offensivspieler stoßen zum Kader

"Die Defensive ist, bis auf zwei Spiele, bei denen wir je fünf Treffer kassierten, im Herbst eigentlich gut gestanden und die Anzahl der Gegentore ist ok. Verbessern müssen wir uns auf jeden Fall im Sturm, 19 Treffer sind da einfach zu wenig gewesen", ergänzt Jandl. Der Verein hat daher im Winter reagiert und den Kader punktuell verändert, die Routiniers Mario Orsolic und Ivica Pilic wurden abgegeben, haben aber noch keinen neuen Verein. Auf der anderen Seite verstärkte sich Höflein mit zwei Offensivspielern, Nemanja Milosevic spielte zuletzt im Burgenland bei Deutsch-Jahrndorf, Daniel Pelic wurde von Kreuzstetten geholt. Drei Ergänzungsspieler stießen zudem zur Mannschaft, sonst sind höchstwahrscheinlich keine Transfers mehr geplant. "Wir werden sehen, wie es im Frühjahr läuft, vielleicht werden wir uns im Sommer noch einmal verstärken. Eigentlich ist es aber unser Ziel, die eigenen Spieler weiter zu forcieren", meint Höfleins Sektionsleiter.

Nächste Woche startet der Tabellensiebente in die Vorbereitung, sechs Tests sind geplant. Diese werden alle auf Kunstrasen in Schwadorf ausgetragen und los geht es am 8. Februar mit der Partie gegen Podersdorf. "Wir haben eine sehr junge Mannschaft, der Altersschnitt beträgt 23,3 jähre und wir wollen das Team weiterentwickeln. Im Frühjahr erhoffen wir uns eine Rangverbesserung, es fehlen uns nur vier Punkte auf Rang 3. Allerdings sind zwischen Platz 3 und 10 alle knapp beisammen", spricht Alexander Jandl abschließend über die Ziele von Höflein im Frühjahr.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter