Vereinsbetreuer werden

ATSV Fischamend visiert Top Fünf an

Aktuell befinden sich einige Akteure des ATSV Fischamend auf Urlaub und auch in absehbarer Zeit soll dabei keine Besserung in Sicht sein. Man befürchtet in der Hinrunde viel rotieren zu müssen und erst nach der Hinserie eine Startaufstellung gefunden zu haben. Nichtsdestotrotz soll ein Angriff auf die Top Fünf gestartet werden. Dafür befinden sich gleich elf Neuzugänge im Spielerkader.

 

Urlaub statt Saisonvorbereitung

Gemeinsam mit etlichen weiteren Teams der 2. Klasse Ost teilt sich der ATSV Fischamend ein Problem: Zahlreiche Urlauber machen eine zielführende Saisonvorbereitung nur schwer möglich. Auch in den kommenden Wochen soll, wie Trainer Günther Kastner verrät, keine Besserung in Sicht sein: „Durch die Urlauber fehlen momentan sehr viele beim Training und es ist schwierig derzeit. Einspielen bis zur Meisterschaft wird schwierig werden, auch mit den zukünftigen Urlaubern.“ Selbst die Startaufstellung wird sich Woche für Woche ändern müssen, so der Coach weiter: „Die ersten Runden werden wir immer anders spielen müssen und Mitte der Meisterschaft sollte sich dann etwas rauskristallisieren.“ Trotz aller Widrigkeiten möchte Günther Kastner nach einem achten Platz im Vorjahr nun die Top Fünf der 2. Klasse Ost angreifen: „Die Top Fünf sollten wir schon schaffen, aber es ist sehr schwierig einzuschätzen.“

Kleiner Umbruch vollzogen

Die Liste der Transfers ist beim ATSV Fischamend lang, denn auf der Seite der Neuzugänge stehen aktuell elf Spieler. Trainer Kastner bringt etwas Licht ins Dunkel bei der Personalsituation: „Im Prinzip haben wir die Spieler nachbesetzt, die gegangen sind. Einige sind auch dabei, die zur U23-Mannschaft gehören werden. Wir haben auch einen Spieler aus Somalia bekommen, der gleich vier weitere mitgenommen hat, die passen aber alle sehr gut rein. Aktuell lernen wir von Match zu Match dazu, wer für was geschaffen ist.“ Ob in der neuen Spielzeit nun bis zum letzten Spieltag durchgezogen werden kann, sieht Günther Kastner kritisch: „Ich bin eher skeptisch, wir haben immer mehr Infektionen. Schauen wir mal wie weit wir kommen, ändern können wir nichts. Wir müssen es so nehmen, wie es ist. Natürlich planen wir mit einer kompletten Saison und bereiten uns darauf vor.“

 

Zugänge:

Marcel Köszegi (Triester)

Marcell Takacs (Kettlasbrunn)

Christoph Winkler (Neuanmeldung)

Gökhan Duman (Simmering)

Uros Ilic (Wiener Akademik)

Zakarya Abdulle (Elite)

Melvin Spahic (Maccabi Wien)

Mohamed Farah (Elite)

Mahamed Araale (Mauerwerk)

Yaasin Mohamud (Elite)

Amir Jakupovic (Ebergassing)

 

Abgänge:

Rene Dully (Moosbrunn)

Marcel Ebinger (Maria Lanzendorf)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!