Spielberichte

Sieg im letzten Heimspiel - Wöllersdorf überholt noch Theresienfeld in der Tabelle

Wöllersdorf
SC Theresienfeld

In der 26. Runde der 2. Klasse Steinfeld duellierten sich der Tabellenachte Wöllersdorf und der Tabellensiebte SC Theresienfeld. In der letzten Runde verlor Wöllersdorf mit 2:7 gegen HW Wr. Neustadt, im letzten Spiel der Meisterschaft wollte man nun noch einen Dreier einfahren, bevor eine Woche später das 100-jährige Jubiläum gefeiert wird. Theresienfeld blieb mehrere Matches in Folge ungeschlagen, der positive Trend sollte noch einmal fortgesetzt werden. In der Hinrunde setzte sich Wöllersdorf im direkten Duell knapp mit 2:1 durch.

Heimelf führt klar zur Pause

Wöllersdorf erwischt vor 60 Fans einen perfekten Start, Adnan Yoruk schließt in Minute 4 eine schön herausgespielte Aktion zum 1:0 ab. Theresienfeld findet nach dem raschen Gegentor nur sehr schwer ins Match, die Heimelf präsentiert sich trotz vier Ausfälle in Halbzeit 1 gefährlicher und legt noch in der Anfangsphase nach. 

Abdulkadir Sert ist nach 14 Minuten zur Stelle und erhöht mit einem präzisen Abschluss auf 2:0. Die Gäste erarbeiten sich in Hälfte 1 kaum Möglichkeiten, Wöllersdorf ist dagegen weiter hellwach und legt Mitte des Durchganges nach. In Minute 26 trifft Hakki Yilmaz nach einer schönen Kombination überlegt zum 3:0. Die Hausherren finden danach noch zwei gute Gelegenheiten vor und gehen mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine.

Wöllersdorf nutzt seine Chancen und führt verdient 3:0. Theresienfeld drückt aber kommt zu keinen zwingenden Chancen! Wir sind gespannt auf Hälfte 2

, Ticker-Reporter

Theresienfeld mit mehr Ballbesitz - Wöllersdorf trifft ein viertes Mal

Nach dem Seitenwechsel präsentiert sich Theresienfeld stärker, hat mehr Ballbesitz und verkürzt rasch den Rückstand, Kevin Stoll befördert in der 47. Minute den Ball nach schöner Aktion über die Linie und stellt auf 3:1. Das Auswärtsteam kommt nun auf und spielt auf den Anschlusstreffer, Mitte des Abschnittes sorgt die Heimmannschaft aber für die Entscheidung. In der 65. Minute scort Adnan Yoruk zum zweiten Mal an diesem Nachmittag und stellt auf 4:1.

Wöllersdorf findet im zweiten Durchgang noch zwei 100%ige Chancen vor, auf der anderen Seite scheitert Theresienfeld an der Stange und schöpft noch einmal Hoffnung. Kevin Stoll lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 78 zum 4:2. Das Match bleibt danach chancenreich, Wöllersdorf bringt den Sieg aber über die Zeit und klassiert sich noch vor Theresienfeld in der Abschlusstabelle.

100-jähriges Jubiläum von 21. bis 23. Juni 

Das nächste Highlight, bevor die Spieler in die verdiente Sommerpause gehen, folgt bei Wöllersdorf bereits nächste Woche. Von 21. bis 23. Juni wird das 100-jährige Jubiläum gefeiert, der Höhepunkt ist sicher das Spiel am 22. Juni, dabei tritt de Kampfmannschaft von Wöllersdorf gegen die Rapid Legenden an.

Stimme zum Spiel:

Peter Schwarz (Obmann Wöllersdorf): "Wr haben uns ohne vier Schlüsselspieler sehr gut geschlagen und hätten zur Pause sogar 4:0 oder 5:0 führen können. Theresienfeld war nach dem raschen Tor nach der Pause im Aufwind, im Gegenzug gelang uns aber das 4:1 und damit die Entscheidung. Der Sieg war verdient, wir konnten den Gegner noch in der Tabelle überholen und landeten auf Platz 7."

Die Besten bei Wöllersdorf: Ergin Cepe (6er), Bernd Seiler (IV), Imre Deme (6er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten