Vereinsbetreuer werden

SC Pyhra will Spitzenteams in die Suppe spucken

In der Reihe der Ligaportal-Interviews ist dieses Mal Srdan Stanisic, Trainer des SC Pyhra, an der Reihe. Seine Mannschaft überwintert dabei in der 2. Klasse Traisental/Alpenvorland mit der starken Bilanz von elf Siegen, drei Remis und nur einer Niederlage mit 36 Punkten auf Rang drei. Sechs Zähler hinter Spitzenreiter Hafnerbach und drei Punkte hinter dem SC St. Pölten. In Pyhra will man nun auch im Frühjahr den beiden "Spitzenteams in die Suppe spucken."

Ligaportal: Wie zufrieden sind Sie mit der Herbstsaison bzw. wie fällt der Rückblick aus?

Srdan Stanisic: "Wir sind grundsätzlich sehr zufrieden da wir unser Ziel, welches Top 5 lautete, erreicht haben. Noch positiver stimmt aber die Entwicklung der jungen Spieler, die ihre Chancen genutzt haben und nun auch erleben konnten wie es ist mal vorne mitzuspielen. Das wird für alle noch in der zukünftigen Entwicklung sehr wertvoll sein."

Ligaportal: Wie ist die Stimmung im Verein allgemein?

Stanisic: "Durch den erfolgreichen Herbst entsprechend gut. Alle halten zusammen, die Jungen nehmen ihre Rolle an, die erfahrenen Spieler versuchen zu führen und mit Beispiel voranzugehen. Nach einer durch die lange Saison verdienten Winterpause sind nun alle wieder motiviert und engagiert bei der Sache."

Zwei Abgänge aber keine Zugänge: Vertrauen in die eigene Jugend

Ligaportal: Gibt es bereits fixe Zu- bzw. Abgänge? Auf welchen Positionen sehen Sie für das Frühjahr Handlungsbedarf?

Stanisic: "Mit Christopher Lehr (SV Droß) und Florin Stefan Popa werden uns zwei Spieler verlassen. Thorsten Eilenberger wird aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten. Trotzdem wird es keine Neuzugänge geben da wir weiter auf die eigene Jugend bauen wollen."

Ligaportal: Gab es in der Herbstsaison Verletzungsprobleme oder Erkrankungen und wie geht es den Spielern jetzt?

Stanisic: "Abgesehen von einigen kürzeren Ausfällen hatten vor allem Fabian Schober und Michael Sulzer lange mit Verletzungen zu kämpfen. Fabian dürfte bald wieder angreifen können, während wir bei Michael noch abwarten müssen, wie sich seine Verletzung entwickelt."

Ligaportal: Wie sieht die Zielsetzung für die Frühjahrssaison aus?

Stanisic: "Wir werden versuchen an den Herbst anzuschließen, den Spitzenteams in die Suppe zu spucken und weiter so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln."

Ligaportal: Rechnen Sie damit, dass im Frühjahr wieder gespielt werden kann oder wird die Saison erneut abgebrochen?

Stanisic: "Ich denke die Saison wird regulär zu Ende gespielt."

Ligaportal: Wer sind für Sie die Titelkandidaten und wer macht am Ende das Rennen um den Meistertitel?

Stanisic: "Hafnerbach und SC St. Pölten. Ich denke am Ende wird es Hafnerbach machen."