Tabellenführer Hafnerbach ist jederzeit startklar

Die TSU Hafnerbach konnte nicht nur an die starke Leistung aus der abgebrochenen Vorsaison anschließen, sondern sich sogar noch verbessern. In der 2. Klasse Traisental steht das Team von Cheftrainer Funiak mit dem Punktemaximum auf Tabellenplatz eins, man ist bereit für den Kampf um den Aufstieg. Ob dies jedoch gelingt, hängt aufgrund der Corona-Krise nicht allein vom Verein ab, sondern obliegt vor allem der Entscheidung des Verbands, wie es denn künftig weitergehen soll.

 

TSU-Trainer Siegfried Funiak blickt freudig auf den kurzen Herbst zurück: „Bei der erreichten Höchstpunkteanzahl kann man nur zufrieden sein, die Stimmung im Team ist dementsprechend gut.“ Während der landesweiten Ausgangssperre stehe man innerhalb der Mannschaft in Kontakt, auch ein konkreter Fitnessplan sei vorhanden. „Die Spieler müssen aber selbst einschätzen, ob und wie sie diesen verfolgen. Jeder weiß um was es geht. Wir wollen jederzeit fit sein, wenn es wieder weitergeht“, so Funiak. Wie und wann es weitergeht, hänge von den Covid-Zahlen ab sowie von den Entscheidungen seitens Regierung und Verband: „Ich denke, dass der Verband eine Lösung finden wird, die Saison zu werten. Die komplette Spielzeit werden wir wahrscheinlich nicht durchbringen, wobei auch noch völlig offen ist, ob es heuer wirklich Auf- und Absteiger geben wird.“

Hafnerbach hat sich diszipliniert verhalten

„Während der Saison sind zwei unserer Spieler an Covid erkrankt, allerdings wurden sie rechtzeitig in Quarantäne geschickt und haben niemanden sonst angesteckt. Generell haben wir uns gut und diszipliniert verhalten was die Auflagen betrifft“, so Funiak. Der verfrühte Abbruch im Herbst sei für den TSU-Coach völlig nachvollziehbar gewesen, „da ja schon die letzten beiden Partien ohne Zuschauer stattgefunden haben. Das sowie der unregelmäßige Spielrhythmus mit teils drei Wochen spielfrei waren natürlich nicht ideal.“ In puncto Transfers gebe es keine bis dato keine Pläne: „Wir sind sehr gut aufgestellt. Wenn aber jemand kommen sollte, der zu uns passt, kann man natürlich darüber reden. Vielleicht holen wir den einen oder anderen für die U23, aber auch da muss alles passen.“

NU

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter