Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Wachau

Zwei Zugänge - Fels könnte Zünglein an der Waage sein

20 Zähler reichten im Vorjahr zu einem zehnten Platz in der 2. Klasse Wachau, USC Fels am Wagram hatte sich für die Saison 2017/18 etwas mehr vorgenommen und wollte den Blick nach weiter oben richten. Nach sieben Punkten aus den ersten drei Matches kassierte das Team allerdings vier Niederlagen in Serie. In der zweiten Hälfte der Hinrunde war es für Fels ein stetiges Auf und Ab, schließlich sammelte die Mannschaft 15 Punkte und ist Neunter. Zwei Spieler sind in der Transferzeit zum Team gestoßen, nun peilt der Verein eine Rangverbesserung an und will noch zwischen Platz 5 und 6 landen.

Mittelfeldspieler geholt

"Der neunte Platz war insgesamt zu wenig, wir haben im Herbst Matches verloren, die man nicht verlieren darf. Wir haben zudem gegen Senftenberg nur Remis gespielt, verloren gegen ESV Krems 0:3. Der Herbst war nicht ganz zufriedenstellend, im Frühjahr wollen wir dies ausbessern", fasst Sektionsleiter Ernest Leitenhuber die Hinrunde zusammen.

"Unser Stürmer fehlte bei zwei Matches, dies hat sich schon bemerkbar gemacht. Unser Zusammenspiel im Mittelfeld ist nicht schlecht, unser Legionär bräuchte im Zentrum aber noch Unterstützung. Wir haben ein paar junge Spieler, die sehr brav kämpfen und alles geben, spielerisch ist es aber noch etwas zu wenig und das ist sicher viel Potential drinnen", so Ernest Leitenhuber weiter.

Am 12. Februar startet Fels offiziell in die Vorbereitung, es wird aber schon zwei, drei Wochen davor langsam mit dem Training begonnen. Zudem ist in der Folge pro Wochenende ein Testmatch geplant. Der Kader für das Frühjahr hat sich nur punktuell verändert, ein Spieler von Vienna City FC wollte unbedingt zu Fels kommen, es wird sich noch entscheiden, ob er in der Reserve oder in der Kampfmannschaft zum Einsatz kommt. Zudem wurde mit Thomas Bayerl von SV Rust eine Verstärkung für das Mittelfeld geholt. Die Transferzeit sollte sonst ruhig verlaufen, es soll keine weiteren Änderungen im Kader geben.

Zur Frage nach den Zielen für die Rückrunde meint der Sektionsleiter von Fels: "Wir bleiben ja beisammen, erhoffen uns dadurch im Frühjahr noch eine Rangverbesserung und peilen Platz 5 oder 6 an. Es wird sicher eine spanende Meisterschaft, wir spielen daheim noch gegen Getzersdorf und Mautern, könnten das Zünglein an der Waage sein."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung