Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Vierter Heimsieg in Serie - ESV Krems gewinnt auch gegen Lichtenau

ESV Krems
SV Lichtenau

In der 21. Runde der 2. Klasse Wachau duellierten sich der Tabellenelfte ESV Vorwärts Krems und der Tabellendreizehnte SV Lichtenau. In der letzten Runde gewann ESV Vorwärts Krems mit 4:2 gegen SC Lengenfeld, Lichtenau trennte sich von Arnsdorf mit einem 5:5. Im letzten direkten Duell im Herbst setzte sich Lichtenau 3:1 durch.

Gäste vergeben Chancen Spiel zu drehen

Krems erwischt vor 40 Zuschauern einen perfekten Start und geht mit dem ersten guten Angriff in Führung, nach Vorbereitung von der rechten Seite trifft Ovidiu Costel Bordas in Minute 3 flach ins Eck zum 1:0. Die Gäste sind nach dem Gegentor aber hellwach und kommen kurz darauf zu zwei sehr guten Möglichkeiten auf den Ausgleich, starten dabei alleine auf den Tormann zu, bringen das Leder aber nicht im Kasten unter.

Nach zehn Minuten bekommt Krems das Spiel in den Griff und baut den Vorsprung Mitte der ersten Halbzeit aus, nach Angriff über rechts verwertet Martin Labaska in Minute 35 zum 2:0. Kurz darauf kommt es zu einer unnötigen Szene und je ein Spieler beider Teams wird wegen einer Tätlichkeit ausgeschlossen, in der 41. sehen Lichtenaus Tomas Kubik und Fevzullah Ercan die rote Karte.

Lichtenau kommt noch einmal heran - Ovidiu Costel Bordas mit Triple-Pack

Die Heimelf stellt in der Pause um und hat das Match unter Kontrolle, kommt dabei auch zu guten Chancen und nach einer Stunde erhöht Krems das Torkonto. In der 61. Minute bewahrt Ovidiu Costel Bordas die Ruhe und netzt nach schöner Einzelaktion ins lange Eck zum 3:0 ein. Die Heimelf steht danach aber zu hoch und zu weit vom Gegner weg, Lichtenau nutzt dies zweimal und verkürzt den Rückstand. Marek Kapisovsky sorgt mit seinen zwei Toren (70., 74.) dafür, dass das Match wieder spannend ist.

Wunderschöner Freistoß von Martin Labaska aber leider nur an die Stange

Lucas Barca, Ticker-Reporter

ESV Krems zeigt sich aber nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 4:2 jubeln. Torschütze zum dritten Mal: Ovidiu Costel Bordas. Der Stürmer überhebt dabei mit der Hacke einen Verteidiger und danach auch noch den Tormann - ein sehenswerter Treffer zum Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Michael Mitterböck (Trainer ESV Krems): "Wir haben zu Beginn Glück gehabt, dass der Gegner nicht das Match drehte, nach zehn Minuten bekamen wir das Geschehen in den Griff und bauten den Vorsprung aus. Die rote Karte wird Konsequenzen für den Spieler haben, sie war völlig unnötig. In der Halbzeit haben wir umgestellt, nach dem 3:0 waren wir aber zu überheblich und Lichtenau traf zweimal. Uns gelang danach das 4:2, es war ein verdienter Sieg und wir trafen noch mehrmals Aluminium."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung