Mario Franzl mit Doppelpack - Leader Lengenfeld gewinnt Derby gegen Droß

SC Lengenfeld
SV Droß

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenerste SC Lengenfeld in der 16. Runde der 2. Klasse Wachau auf den Tabellensiebten SV Droß. Der Tabellenführer war mit zwei Siegen in die Rückrunde gestartet und konnte damit den Vorsprung auf die ersten Verfolger ausbauen. Droß feierte zum Auftakt zwei Heimsiege und wollte dem Spitzenreiter möglichst ein Bein stellen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:1 zugunsten von Lengenfeld. 


Vorentscheidung in Halbzeit 1

230 Fans wollen sich das Derby nicht entgehen lassen, sie sehen ein Heimteam, das die Partie relativ rasch unter Kontrolle bringt. Lengenfeld geht auch bald in Führung, in der 16. Minute und nach starker Vorlage von Julian Steininger netzt Mario Franzl überlegt zum 1:0 ein.

Die Gastgeber haben das Geschehen danach im Griff, Droß ist zwar bemüht, auch nach vorne Akzente zu setzen, wird in Halbzeit 1 aber nur einmal wirklich gefährlich. In der Schlussphase des Abschnittes erhöht Lengenfeld das Torkonto, Julian Steininger geht nach und wird vom Gästekeeper im Strafraum zu Fall gebracht, Mario Franzl verwertet in Minute 36 den fälligen Strafstoß zum 2:0 Pausenstand.

Heimelf mit Chancen auf höheren Sieg

Im zweiten Durchgang sind die Hausherren das gefährlichere Team, Aleksandar Babic trifft die Stange, Gregor Gschwantner startet nach seiner Einwechslung allein auf den gegnerischen Tormann zu, bringt das Leder aber nicht im Tor unter. Lengenfeld findet weitere Möglichkeiten vor, das Derby ist in weiterer Folge unspektakulär und Droß kann es relativ ausgeglichen gestalten.

Ein klangloses Derby endet mit 2:0 für Lengenfeld. Verdient, aber knapper als die letzten Begegnungen.

Thiemo Tiefenbacher, Ticker-Reporter

Die Gäste werden aber erst drei Minuten vor Schluss noch einmal richtig gefährlich, scheitern aber knapp am Anschlusstreffer. Lengenfeld bringt den Vorsprung schließlich sicher über die Zeit und schafft den dritten Sieg im dritten Rückrundenspiel.

Stimme um Spiel:

Bernd Gwiss (Sektionsleiter Lengenfeld): "Es war ein relativ unspektakuläres Derby, Droß ist hinten gestanden, wir hatten mehr Ballbesitz und gingen bis zur Pause 2.0 in Führung. In der zweiten Hälfte fanden wir Chancen auf den dritten Treffer vor, Droß wurde erste drei Minuten vor Schluss gefährlich. Wir hatten mehr Qualität in der Mannschaft und es war ein ungefährdeter Sieg."

Die Besten bei Lengenfeld: Mario Franzl (ST), Julian Steininger (LA).