Langau in Hälfte 1 stärker - Kühnring gewinnt durch zwei Treffer nach der Pause

SVU Langau
USV Kühnring

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenfünfte SVU Langau in der 6. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal auf den Tabellenersten USV Kühnring. Langau musste sich nach mehreren Siegen am letzten Spieltag mit einem 2:2 gegen Drosendorf zufriedengeben, Kühnring gewann die letzten beiden Partien zu Null und wollte den Erfolgslauf fortsetzen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams im April endete mit 5:3 zugunsten von Langau. 

Langau zunächst gefährlicher

Neben dem langzeitverletzten Harald Zechmeister fehlen den Gästen bei diesem Match drei weitere Kräfte, Kühnring konnte in den letzten Wochen nie komplett antreten, musste auch vor dem Speiel gegen Langau umstellen. Langau präsentiert sich von der ersten Minute an als aggressives Team, die Heimelf lässt den Gegner nicht ins Spiel kommen und sucht selbst den Weg nach vorne.

Kühnring kommt im ersten Durchgang nicht ins Spiel und findet nur eine Möglichkeit vor, Thomas Höfler deutet mit einem Weitschuss Gefahr an. Das gefährlichere Team ist Langau, die Heimelf erarbeitet sich zwei 100%ige Chancen auf die Führung, hat das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt und so geht es torlos in die Kabinen.

Jan Ferenc mit Doppelpack

Nach Wiederbeginn zeigt sich Kühnring deutlich verbessert und kann nun nach vorne Akzente setzen. Die Gäste kommen zu guten Möglichkeiten, Stefan Winter taucht zweimal alleine vor dem gegnerischen Schlussmann auf, Mario Ploderwaschl schließt zweimal knapp über das Tor ab und auch Offensivmann Jan Ferenc kommt zu zwei Möglichkeiten.

Langau spielt weiter aggressiv und wird vor allem bei Standards gefährlich, der Gästekeeper zeigt aber eine gute Leistung und entschärft die Chancen des Gegners. Mitte des Abschnittes geht Kühnring in Front, nach schönem Pass von Mario Ploderwaschl in die Tiefe wird Jan Ferenc in der 60. Minute im Strafraum der Hausherren zu fall gebracht und verwandelt den Elfmeter sicher zum 0:1.

In der Schlussphase wirft Langau noch einmal alles nach vorne und macht hinten die Räume auf, dies nützt das Gästeteam zur Entscheidung. Nach einem sehenswerten Lochpass des davor eingewechselten Tobias Lugauer lupft Jan Ferenc in der 88. Minute das Leder sehenswert über den Tormann zum 0:2 Endstand in die Maschen.  

Stimme zum Spiel:

Manuel Frank (Trainer Kühnring): "Jedes Spiel fehlen drei bis vier andere Spieler, aber vielleicht ist ja genau deshalb unser Kollektiv so gestärkt. In der Halbzeit haben wir Defizite angesprochen und es danach auch weit besser gemacht. Shampoo an Dani Schüller - er spielt wie er trainiert, immer 100% und belohnt sich zum 5. Mal in dieser Saison mit einem zu Null!"

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten