Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spiel mit großem Willen gedreht - Irnfritz gewinnt noch gegen Burgschleinitz

Burgschleinitz
TSV Irnfritz

Vor heimischer Kulisse traf der Burgschleinitz in der 8. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal auf TSU Irnfritz. Burgschleinitz war in den letzten Wochen in der Liga angekommen, kassierte aber am letzten Spieltag eine knappe 1:2 Heimniederlage gegen Langau. Irnfritz konnte die letzten Matches gewinnen und setzte sich in der vergangenen Runde gegen Drosendorf 2:0 durch, die Mannschaft blieb damit an der Spitze dran und wollte nun nachlegen.


Heimelf kontert Gegner aus

Das Match vor 70 Zuschauern beginnt für die Gäste sehr gut, bereits nach drei Minuten ist Jakub Szabo zur Stelle und netzt zum 0:1 ein. Danach reißt bei Irnfritz aber der Faden, die Hausherren stehen kompakt und gleichen rasch aus. Mit zwei schnell ausgeführten Konter drehen die Gastgeber das Match, Filip Damborsky sorgt mit zwei Toren für die 2:1 Führung (11., 22.).

Kurz danach klingelt es wieder im Kasten der Gäste, Christoph Fiedler kommt nach einem Corner völlig freistehend zum Abschluss und versenkt das Leder in der 30. Minute zum 3:1 in die Maschen. Nach dem Gegentreffer schlägt Irnfritz in Minute 33 aber postwendend zurück und stellt auf 3:2, Jakub Szabo verwandelt einen Elfmeter. Die Gäste machen in den letzten fünf Minuten vor der Pause noch viel Dampf und kommen zu mehren Chancen, es bleibt aber vorerst bei der knappen Führung der Heimelf.

Irnfritz in Hälfte 2 stark

Gleich nach Wiederbeginn bekommen die Gäste erneut einen Strafstoß zugesprochen, den der heimische Goalie aber toll pariert, im zweiten Durchgang kommt Irnfritz auf und drängt auf den Ausgleich.

Burgschleinitz kann nicht mehr so gut dagegenhalten und muss den dritten Gegentreffer hinnehmen, Patrik Isak lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 66 zum 3:3. Nach dem Treffer drückt Irnfritz weiterhin aufs Gaspedal, setzt den Gegner unter Druck und trifft erneut. Jakub Szabo nutzt einen Abwehrfehler der Hausherren und netzt zum 3:4 ein (70.). Burgschleinitz versucht zwar danach noch dem Spiel eine Wende zu geben, bereits in der Nachspielzeit macht Irnfritz aber den Deckel drauf. Patrik Isak schließt in Minute 95 einen Konter zum 3:5 ab und fixiert damit den Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Günter Spitaler (Sektionsleiter Irnfritz): "Wir haben gut begonnen und sind früh in Führung gegangen, Burgschleinitz war in der ersten Hälfte aber sehr kompakt, hat uns ausgekontert und plötzlich stand es 3:1. Wir haben vor der Pause noch den Anschlusstreffer erzielt, in der zweiten Hälfte hat unsere Mannschaft sehr stark gespielt, war überlegen und wir haben noch verdient gewonnen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Team, sie haben in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass sie unbedingt siegen will und wir sind jetzt oben noch näher dran."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung