Gute Reaktion gezeigt - Geras setzt sich gegen Mallersbach klar durch

USC Mallersbach
USV Geras

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenelfte USC Mallersbach in der 24. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal auf den Tabellenachten USV Geras. Mallersbach kassierte innerhalb weniger Tage zwei 2:4 Niederlagen und hoffte vor eigenem Publikum wieder anschreiben zu können. Geras musste sich am Donnerstag Langau 0:5 geschlagen geben und wollte sich dafür rehabilitieren. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen, das Match im Herbst endete mit einem 2:2.


Starker Beginn der Gäste - Mallersbach kommt vor der Pause zurück

Die 70 Zuseher erleben ein packendes Spiel und kommen voll auf ihre Kosten., Geras findet gut aus den Startlöchern und Frantisek Kriz gleich drei Chancen vor. Der Offensivmann deutet mittels Freistoßes und eines Kopfballs Gefahr an, zudem trifft er einmal die Stange. 

Mitte des Abschnittes geht Geras auch verdient in Front, nach einem Outeinwurf steht Michael Winkler am 5er verkehrt zum Tor und versenkt nach 16 Minuten per Fersler das Leder zum 0:1 im Kasten Die Gäste legen nach, nach schönem Angriff über links und einer flachen Hereingabe netzt Michael Winkler in der 29. Minute flach ins Eck zum 0:2 ein.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit verkürzt Mallersbach den Rückstand, nach schönem Konter und Stanglpass trifft Martin Vancura zum 1:2 (35.).  Kurz vor der Pause werden die Hausherren wieder bei einem Konter gefährlich, dieses Mal pariert aber der Gästekeeper und Geras geht mit einer Führung in die Halbzeit.

Bei Malle häufen sich die Chancen. Für Geras kommt die Halbzeit rechtzeitig

USV Geras, Ticker-Reporter

Geras legt nach

Nach dem Seitenwechsel bekommt das Gästeteam die Begegnung wieder in den Griff und stellt relativ rasch den alten Abstand wieder her. Frantisek Kriz trifft mit einem satten Schuss zum 1:3 (58.). Kurz danach ist der Stürner wieder erfolgreich, Frantisek Kriz verwertet einen Freistoß via Stange zum 1:4 (63.).

Die Hausherren geben nicht auf und bekommen einen Strafstoß zugesprochen, der Gästekeeper errät aber die Ecke. Kurz darauf macht Geras den Deckel drauf, Nico Schmied kommt im 16er an den Ball und versenkt das Leder mit links zum 1:5 Endstand im Gehäuse (72.).

Stimme zum Spiel:

Lukas Bühler (Spieler und Sektionsleiter Geras): Ein großes Lob an die Mannschaft, sie hat eine starke Reaktion auf die letzte Niederlage gezeigt. Wir waren in Hälfte 1 gut im Spiel, nach dem Anschlusstreffer hatten wir aber etwas Glück, nicht den Ausgleich zu kassieren. Nach der Pause hatten wir das Match wider gut im Griff und es war ein verdienter Sieg. Die gesamte Mannschaft, inklusive Einwechselspieler, hat eine gute Leistung gezeigt."

Die Besten bei Geras: Michael Winkler (RA), Frantisek Kriz (ST), Philip Lenz (IV), Jan Hlavonek (TW).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten