St. Egyden netzt in Willendorf sechsmal ein

Gegemoenichkirchen fcsankt-egydenn Grimmenstein hatte St. Egyden/Steinfeld zum Auftakt der 2. Klasse Wechsel den kürzeren gezogen, am samstäigen 2. Spieltag feuerten Christian Winkler & Co. aus allen Lagen: Nach 90 Minuten stand ein glatter 6:1-Auswärtssieg in Mönichkirchen zu Buche. Die Gastgeber zieren damit nach zwei Spielen enttäuscht das Tabellenende.

 

Die Heimischen standen bei allem Bemühen von Start weg auf verlorenem Posten: Bereits in der 8. Minute stellte Christian Winkler die Weichen auf Sieg, der Kapitän ließ sich als Schütze des 1:0 feiern. Es sollte nicht sein einziger Treffer an diesem Nachmittag bleiben. Erich Vogel musste bei den Heimischen nach einer halben Stunde vom Platz, das 0.2 sah er folglich nur von der Outlinie aus: Erneut hatte Winkler Mönichkirchen-Goalie Petr Jakoubek bezwungen.

 

Schiederer kam, sah - und traf zweifach

Nach dem Wechsel erhöhte St. Egyden den Druck, suchte eine rasche Entscheidung und fand auch den Weg dorthin. Der Schütze des 0:3 nach 47 Minuten hieß - natürlich Winkler. Teamkollege Thomas Brandstätter machte mit dem 0:4 in der 57. Minute vorzeitig alles klar. Brandstätter machte nach 63 Minuten Benjamin Schiederer Platz, der eingewechselte Akteur traf nur wenige Augenblicke später zum 0:5 und in der 66. Minute zum 0:6. Dann schalteten die Schützlinge von Anton Metzner zwei Gänge zurück, so dass Jan Obenrauch in der 85. Minute noch eine kleine Resultats-Korrektur gelang.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten